| 00.00 Uhr

Moers
So ziehen die Narren im Rest der Grafschaft

Rheurdt

Beschreibung Der Karnevalszug in Rheurdt wäre vor einigen Jahren beinahe in der Versenkung verschwunden, doch dann hat die Vereinsgemeinschaft mit Hilfe von Awo und Jugendfeuerwehr die Tradition wiederbelebt - mit Erfolg. Schnapsleichen und Ärger vergangener Jahre gibt es nicht mehr, der Zug ist ein familienfreundliches Fest geworden. So bietet die Awo im Anschluss Aktionen für Kinder, die Jugendfeuerwehr kümmert sich um Musik sowie Essen und Trinken. Wie immer sind nur Wagen mit "Handantrieb" erlaubt - ob nun Schubkarren, Autoanhänger oder Bollerwagen. Diese sollen möglichst fantasievoll gestaltet sein. Die drei schönsten Wagen werden von einer Jury gekürt und mit 75,50 beziehungsweise 25 Euro prämiert.

Bewertung Ein liebenswerter Karnevalszug in einer ländlichen Ortschaft, auch deshalb familienfreundlich, weil es keine motorisierten Wagen gibt.

Info Nelkensamstag, 6. Februar, 11.11 Uhr, ab Marktplatz. Die Narren ziehen etwa eine Stunde lang durchs Dorf. Anschließend wird auf dem Markt weitergefeiert.

Kamp-Lintfort

Beschreibung Der Kamp-Lintforter Karnevalszug wird ausgerichtet vom Festausschuss Kamp-Lintforter Karneval. Er startet am Rosenmontag um 13.11 Uhr unter dem Prinzenmotto "Immer wieder Narrenfieber". Die Karnevalisten ziehen mit ihren Festwagen von der Franzstraße über Ebert-, Katten- und Moerser Straße, am Alten Rathaus über die alte Moerser Straße bei Juwelier Hüls und der Bäckerei Büsch vorbei über den verbreiterten Fußgängerüberweg; dann zwischen Pavillon und Commerzbank weiter bis zur Friedrichstraße; von dort bis zur Ringstraße und über Friedrich-Heinrich-Allee, Moerser- und Kamperdickstraße, zum Rathausplatz. Vor dort aus geht es von Wilhelm- und Markgrafenstraße zur Königstraße. 30 Einheiten sind dieses Jahr dabei, darunter ein gutes Dutzend Wagen, vier Musikkapellen, außerdem Fußtruppen.

Aufgrund der Absage des Orsoyer Zugs sind in diesem Jahr auch Gruppen aus Rheinberg dabei. Ohnehin besuchen traditionell viele Rheinberger den Kamp-Lintforter Zug, der alle zwei Jahre im Wechsel mit der Nachbarstadt stattfindet.

Erstmals gibt es in diesem Jahr in Kamp-Lintfort eine "glasfreie Zone" (Festplatz Op de Hipt, Ringstraße ab Einmündung Kolkschenstraße bis zum Kreisverkehr am Innenstadtring, Friedrichstraße ab Kreuzungsbereich Ringstraße bis Einmündung zur Moerser Straße, Moerser Straße ab Einmündungsbereich Friedrichstraße bis zum Vorplatz EK3, Festzeltplatz auf dem Parkplatz an der Hangkamer Straße). Das Glasverbot gilt von Montag, 8. Februar, 8 Uhr, bis Dienstag, 9. Februar, 5 Uhr.

Bewertung Ein toller Zug mit vielen Teilnehmern. In diesem Jahr profitiert der Zug durch die Absage in Orsoy.

Info Rosenmontag, 8. Februar, 13.11 Uhr, ab Franzstraße

Neukirchen-Vluyn

Beschreibung Dieser Zug ist der Höhepunkt der Karnevalssaison in Neukirchen-Vluyn. Alle wichtigen Akteure des lokalen Karnevals sind mit Wagen vertreten, allen voran die KG Blau-Weiße Funken und die Neukirchen Vlü-Ka-Ge Rot-Weiß. Aber auch andere Vereine und Gruppen präsentieren sich bei der Parade.

Bewertung Für alle Narren in Neukirchen-Vluyn und Umgebung ein Muss.

Info Der Zug startet um 13.11 Uhr am Neukirchener Ring und zieht über Poststraße, Grevenstraße, Mozartstraße, Jahnstraße, Nordstraße, Mittelstraße, Hans-Böckler-Straße, Ernst-Moritz-Arndt-Straße, Max-von-Schenkendorf-Straße, Bendschenweg, Hartfeldstraße, Vluyner Südring, Niederrheinallee. Gegen 17 Uhr endet die Veranstaltung auf dem Springenweg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: So ziehen die Narren im Rest der Grafschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.