| 00.00 Uhr

Moers
Soziales Glühwein-Trinken in Moers

Moers: Soziales Glühwein-Trinken in Moers
Der Glühwein am gemeinsamen Stand des Lions-Club Moers und dem Grafschafter Lions-Club ist auf dem Moerser Weihnachtsmarkt besonders beliebt. Der Erlös geht an soziale Einrichtungen. FOTO: Klaus Dieker
Moers. Mit großem Bühnenprogramm, kulinarischen Genüssen und Artikeln aller Art empfängt der Moerser Weihnachtsmarkt zum 39. Mal Gäste von nah und fern. Auch an den Sozialhütten gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Von Petra Riederer-Sitte

Wer noch auf der Suche nach einem originellen Weihnachtsgeschenk ist, wird auf dem Weihnachtsmarkt im Herzen der Moerser City fündig. An mehr als 90 Holzbuden bieten Händler Holzspielzeug, Wohnaccessoires, Keramik, Glasdekorationen, Räuchermännchen, Schmuck und vieles mehr.

Großer Beliebtheit erfreuen sich die Flexihütten, ein zeitlich befristetes Standangebot für Händler, die nicht während der gesamten Marktdauer anwesend sein können. Ein ähnliches Angebot gibt es seit Jahren schon für örtliche Vereine, Schulen und soziale Einrichtungen der Stadt. "Wir stellen an 27 Tagen je drei so genannte Sozialhütten kostenlos zur Verfügung und bieten dadurch insgesamt 70 verschiedenen Institutionen die Möglichkeit, sich in das Programm des Weihnachtsmarktes einzubinden", erklärt Michael Birr, Geschäftsführer der Moers Marketing GmbH.

In den gemütlichen Hütten gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Liebevoll dekorierte Weihnachtskarten und Kerzengestecke, selbst gebackene Kuchen und Plätzchen sowie andere Leckereien werden für gute Zwecke angeboten. Mehrere Schulen und Kindertagesstätten, die Deutsche Pfadfinderschaft, die Grafschafter Diakonie, der Tierschutzverein Kamp Lintfort, der Neukirchener Erziehungsverein, das Frauenforum Moers, die Caritas-Wohnwerkstätten und viele mehr nehmen dieses Angebot ebenso gern an wie die Serviceclubs der Stadt. So ist auch der Inner Wheel Club heute und morgen wieder dabei und setzt auf herzhafte Waffeln, heißen "Hugo", diverse Liköre und Gebäck. "Ich habe schon Plätzchen gebacken und Eierlikör angesetzt", erzählt Inner Wheelerin Elke Cloos. Den Erlös wollen die Damen zugunsten von Intensivsprachkursen für Flüchtlinge spenden.

Im Gegensatz zu dem noch jungen Serviceclub steht die Lebenshilfe Moers schon seit Vereinsgründung im Jahr 1978 auf dem Weihnachtsmarkt. "Die Mitglieder bieten vom 7. bis 13. Dezember am Stand Selbstgebasteltes, Plätzchen, Stricksachen und von den behinderten Mitgliedern gestaltete Weihnachtskarten an", berichtet der Vorsitzende Dirk Möwius. In guten Jahren bringt der Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt Moers in Verbindung mit dem eintägigen Adventsmarkt in Asberg, auf dem die Lebenshilfe ebenfalls vertreten ist, bis zu 2500 Euro ein. "Der Erlös", so Möwius, "ist ein wichtiger Faktor im Finanzplan der Lebenshilfe und dient der Finanzierung der vielfältigen Freizeitangebote für behinderte Menschen in Moers und Umgebung."

Besonderes Engagement zeigt auch in diesem Jahr der Lions-Club Moers, der in gemeinsamer Aktion mit dem Grafschafter Lions-Club Moers während der gesamten Dauer des Weihnachtsmarktes seinen beliebten Glühwein anbietet, dessen Geheimrezept streng gehütet wird. "Es läuft sehr gut, es kommen sehr viele Leute. Ich habe den Eindruck, alle haben nur auf den Glühwein gewartet", freut sich Präsident Dr. Christoph Chylarecki, der auf ein ähnlich gutes Ergebnis wie im vergangenen Jahr hofft, in dem der Glühwein-Verkauf rund 25.000 Euro eingebracht hat.

Der Erlös soll auch in diesem Jahr komplett an verschiedene soziale Einrichtungen wie Klartext, Lebenshilfe, Friedensdorf Oberhausen, Diakonie Moers, Seestern oder Riskid gehen.

Wer sein Weihnachtsgeld sinnvoll ausgeben und soziale Projekte unterstützen will, findet auf dem Moerser Weihnachtsmarkt dazu jede Menge Möglichkeiten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Soziales Glühwein-Trinken in Moers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.