| 00.00 Uhr

Moers
Spendenrekord: 2356 Brillen für Afrika und Albanien

Moers. Das ist neuer Rekord: 2356 Brillen haben die Mitglieder des CVJM Moers-Hochstraß für das Deutsche Blindenhilfswerk (DBHW) gesammelt. Gestern überreichten die CVJM-Vorsitzenden Gisela Bachmann und Wolfgang Steinhardt DBHW-Mitarbeiterin Simone Henzler die Kartons mit den Sehhilfen. Von Astrid Horlbeck

Auf Initiative von Steinhardt und Bachmann waren im Gemeindezentrum an der Jüchenstraße Ablagen für alte Brillen installiert worden. So konnten die Besucher der sonntäglichen Messe ihre Spende direkt am Eingang abgeben. Das Rekord-Sammelergebnis ist innerhalb von neun Monaten zusammengekommen. In den fünf Jahren, die die Spendenaktion insgesamt schon läuft, sind mehr als 8200 Brillen eingesammelt worden.

Der Großteil der Brillen ist für sehbehinderte Menschen in afrikanischen Entwicklungsländern bestimmt. Kinderbrillen werden jedoch nach Albanien verschickt. Die Sehhilfen werden dort von Optikern aufgearbeitet und von Augenärzten den Bedürftigen verordnet. "Die Brillen werden nicht verschenkt, um eine Wertschätzung zu garantieren", erklärt Henzler. Die Menschen müssen einen niedrigen Preis, der vom Einkommen abhängig ist, für sie bezahlen. "Durch ihre Brillenspende können Menschen wieder arbeiten und ihre Familie ernähren", erklärt Henzler.

Auch jetzt noch können Brillen gespendet werden. Sie können während der Bürozeiten im Gemeindebüro oder im Vorraum des Kircheneinganges in der Ablage hinterlegt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Spendenrekord: 2356 Brillen für Afrika und Albanien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.