| 00.00 Uhr

Moers
Spontanfilme jetzt im Internet

Moers. Die drei Kurzfilme des Festivals können nun online angesehen werden.

Die drei Kurzfilme des 8. SpontanFilmFestivals Moers (SFF) sind ab sofort online unter www.spontanfilmfestival.de/filme-2016 zu sehen. 15 junge Erwachsene zwischen 17 und 25 Jahren haben Anfang Mai an dem 24-Stunden-Event teilgenommen. Neben dem Zeitdruck stellte in diesem Jahr die hereinbrechende Nacht eine zusätzliche Herausforderung dar.

Marvin Baudewig (25) aus Duisburg war schon mehrfach dabei. "Das Festival steht immer fest bei mir im Kalender. Man hat einfach die Chance, sich kreativ komplett auszuleben und verrückte Dinge zu machen". Lukas Rose (19) aus Neukirchen-Vluyn war am Ende froh, dass er den "Marathon" durchgestanden hat. "Sich 24 Stunden am Stück zu konzentrieren, ist echt hart. Ich hatte das Gefühl, den Film teilweise mit geschlossenen Augen zu schneiden."

Auch die Premiere beim Open-Air-Kino hinter dem Rathaus mit rund 80 Gästen war gelungen. Das SFF wurde gefördert von der Sparkasse am Niederrhein und dem Kulturbüro Moers.

Dass aus der Teilnahme mehr als ein Hobby werden kann, zeigen drei langjährige Teilnehmer. Sie haben die Videoproduktionsfirma "Vidreho" gegründet und produzieren mittlerweile professionell Kurzfilme, Konzertmitschnitte und Veranstaltungsdokumentationen.

(pst)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Spontanfilme jetzt im Internet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.