| 00.00 Uhr

Lokalsport
1:3 - SVS gibt wieder Führung aus der Hand

Lokalsport: 1:3 - SVS gibt wieder Führung aus der Hand
Sonsbecks Flügelspieler Yuhi Hayami (am Ball) setzte gestern nur wenige Akzente. Er musste in der Pause unten bleiben. Für ihn kam Niklas Maas in die Partie. FOTO: Armin Fischer
Sonsbeck. Fußball-Landesliga: Sonsbeck unterliegt den SF Niederwenigern mit 1:3. Danny Rankl und Florian Abel sitzen zunächst auf der Bank. Von Andre Egink

Im letzten Hinrunden-Spiel mussten die Landesliga-Fußballer des SV Sonsbeck auf heimischem Kunstrasen einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Trotz Führung verloren die Rot-Weißen gegen die Sportfreunde Niederwenigern mit 1:3 (1:0). Der Gastgeber beendete die erste Halbserie auf einem enttäuschenden 13. Tabellenrang.

Sonsbecks Cheftrainer Thomas von Kuczkowski empfand die Niederlage als sehr ärgerlich. "Wir haben wieder zwei unterschiedliche Halbzeiten gezeigt. Das war unnötig. Wir hätten nach der Führung nur das 2:0 nachlegen müssen", meinte "Kucze", der sich gestern vor 155 Zuschauern für eine überraschende Anfangsformation entschied. Auf der Bank saßen mit Danny Rankl und Florian Abel seine beiden stärksten Offensivakteure. Thomas von Kuczkowski hatte seine Gründe.

Stürmer Rankl konnte aus beruflichen Gründen die komplette letzte Woche nicht trainieren, so dass Kai Schmidt den Vorzug erhielte. Auf der Zehner-Position lief Sebastian Leurs statt Abel auf. "Wir haben einen großen Kader, und ich habe mich diesmal halt für eine andere Variante entschieden. Ich wollte mit der Spielweise von Sebastian mehr Galligkeit auf der Position haben", erklärte Sonsbecks Coach.

Die Anfangsphase bot wenig Höhepunkte. Der Gastgeber hatte optisch die bessere Spielanlage. Beide Mannschaften neutralisierten sich aber im Mittelfeld und erspielten sich kaum Strafraumszenen. Die Gäste versuchten es in der 23. und 28. Minute jeweils mit Weitschüssen, jedoch hatte Keeper Tim Weichelt keine Mühe, die Bälle zu entschärfen. In der 32. Minute verfehlte SF-Torjäger Dominik Enz das Ziel nur knapp. Im direkten Gegenzug sahen die Zuschauer den besten Angriff der Sonsbecker im gesamten Spiel - und durften danach jubeln. Das war passiert: Yuhi Hayami flankte von der rechten Seite auf Schmidt, der per Kopf in die Mitte zu Felix Terlinden ablegte. Sonsbecks Außenstürmer konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dennis Schmitz sicher zum 1:0 (33.). Die Führung gab den Hausherren etwas Sicherheit. In der Pause blieben Schmidt und Hayami in der Kabine. Dafür standen mit Rankl und Niklas Maas zwei neue Offensivakteure auf dem Feld. Der eingewechselte Rankl war auch direkt präsent und hatte mit einem Schuss aus spitzem Winkel das 2:0 (54.) auf dem Fuß. Danach traten die Hausherren wie ausgewechselt auf. "Die erste Halbzeit war gut. Wir haben nichts zugelassen und das Spiel kontrolliert. In der zweiten Hälfte war's wie abgerissen. Wir hatten keine Ordnung mehr und keine Bindung zwischen den einzelnen Reihen. Innerhalb von sechs Minuten gaben wir die Führung ab. Wir hatten keinen Elan mehr und keinen Mut", ärgerte sich von Kuczkowski.

Steffen Köfler (63./69.) drehte die Partie per Doppelpack in ein 2:1. In der Schlussviertelstunde versuchte Sonsbeck alles, um noch den Ausgleich zu erzielen, jedoch standen die Hattinger sehr kompakt und präsentierten sich insgesamt viel zweikampfstärker. In der Nachspielzeit machten die Gäste den Deckel drauf. Ein Konter schloss David Moreno Gonzalez mit dem 3:1 ab.

Kommenden Sonntag startet dann mit dem Heimspiel gegen die Spvgg. Sterkrade-Nord die Rückrunde (Anstoß: 14.15 Uhr). Der Coach fordert von allen Beteiligten vollste Konzentration, um als Mannschaft erfolgreich zu sein: "Wir müssen endlich Ruhe reinbekommen. Jeder Einzelne ist gefordert. Und wenn einer kein Bock mehr haben sollte dann soll er es uns sagen."

Es spielten: Weichelt; Vengels, Efthimiou, Hahn, Prause, Schmitz, Terfloth (70. Kremer), Hayami (46. Maas), Leurs, Terlinden, Schmidt (46. Rankl).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 1:3 - SVS gibt wieder Führung aus der Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.