| 00.00 Uhr

Lokalsport
41:19: Kapellen ist einfach nicht zu bremsen

Kreis. Handball-Landesligist TV Kapellen beendet das Kalenderjahr als alleiniger Tabellenführer.

TV Kapellen - SV Friedrichsfeld 41:19 (23:9). Kapellen lässt sich derzeit von keinem Gegner stoppen. Auch Friedrichsfeld hatte nicht das Personal und die Mittel, um etwas in Kapellen zu bewegen. Die Hausherren machten schnell kurzen Prozess, führten nach einer Viertelstunde schon mit 13:3. Die Blau-Weißen wurden von Friedrichsfeld nie ernsthaft gefordert. "Wir haben unsere Pflichtaufgabe in souveräner Manier gelöst", sagte TVK-Spielertrainer Christian Ginters. "Ich bin zufrieden, alle Spieler bekamen ihre Einsatzzeiten." Kapellen ist nach dem Patzer von Konkurrent Rhede nun alleiniger Tabellenführer. TVK: Feltgen 9, Rosendahl 7/2, Schmitz 6/1, Schneemann 5, Lange 4, Bullermann 3, Pitzen 2, Ginters 2, Fleischhauer 2, Fiegen 1.

Gruppe 1: Hülser SV - TV Schwafheim 23:32 (11:15). Die Gäste sind nach diesem tollen Erfolg nun wieder richtig "fett" im Aufstiegsrennen vertreten. Hüls nahm TVS-Spieler Toran Knapinski an die "kurze Leine". Der Gast benötigte eine gewisse Zeit bis die Aufteilungen stimmten. Aber als die Abläufe reibungsfrei über die Bühne gingen, drückte Schwafheim massiv das Gaspedal durch. Die Mannschaft hielt stets das Tempo hoch, so dass Hüls keine Zeit hatte zum Durchschnaufen. Schwafheim sollte mit seiner Ausrichtung recht behalten: Die Hausherren hatten in Hälfte zwei überhaupt nichts mehr zuzusetzen.

TVS: Rawanbachsch 8, Knapinski 6/2, Geidel 6, Bajdacz 5, Schmidt 5, Milewski 1, Skelnik 1.

(MB)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 41:19: Kapellen ist einfach nicht zu bremsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.