| 00.00 Uhr

Boxen
Das Boxgesicht

Boxen: Das Boxgesicht
Iwan Yasser, hier im roten Boxdress, gilt als bescheiden, strebsam und sehr diszipliniert. FOTO: Wycisk
Rheinkamp. Iwan Yaser ist der Werbeträger der deutschen U21-Meisterschaften.

Vom 2. bis 5. November kommen die Freunde des Boxens im Enni-Sportpark in Rheinkamp voll auf ihre Kosten. Der ABC Rheinkamp richtet die internationalen deutschen U21-Box-Meisterschaften aus. Rund 80 Boxer werden um die Medaillen in den einzelnen Gewichtsklasse kämpfen.

Und die Veranstalter haben festgelegt, das Iwan Yasser, der Schwergewichtsboxer vom Niederrhein, das Gesicht dieser Titelkämpfe sein wird. Er wird von allen Veranstaltungsplakaten lächeln, die ab Montag in Moers und Umgebung ausgehangen und auf die Meisterschaft hinweisen werden.

"Obwohl Iwan noch zu jung für die U21-DM ist, haben wir uns für ihn entschieden. Er ist bescheiden, strebsam und diszipliniert. Alles Tugenden, auf die die Menschen am Niederrhein stolz sind", begründete ABC-Präsident Roman Morawiec die Entscheidung des Vorstands. Sein Club richtet die deutsche Meisterschaft zum vierten Mal aus.

Der 17-jährige Schwergewichtsboxer ist amtierender Landesmeister. Auch international steht er vor dem Durchbruch. Er gewann den renommierten NRW-Cup und auf dem internationalen Turnier im polnischen Beuthen belegte er den zweiten Platz. Als erster Landesverband hat Nordrhein-Westfalen sein Blatt offengelegt und die Namen seiner Teilnehmer bekannt gegeben. NRW-Jugendwart Josef Gottfried hat zwölf Kämpfer in acht Gewichtsklassen nominiert. Er geht davon aus, dass der DBV die Zweitbenannten in einer Gewichtsklasse als Auffüller akzeptieren wird. Die Liste im Halbfliegen- und Fliegengewicht lässt er allerdings unbesetzt.

Hier das NRW-Aufgebot für die Titelkämpfe, bis 56 Kilogramm: Younes Zarras (SG Kaarst), bis 60 Kilogramm: Stewart Nasrat (BR Essen), Suaresh Sivthas (RF Oberhausen), bis 64 Kilogramm: Sarhat Nouzad (BR Essen), Behruz Nazarov (BC Vorwärts Bielelefeld), bis 69 Kilogramm: Ibragim Gunaev (BC Minden), Lukas Hellmich (BSC Wattenscheid); bis 75 Kilogramm: Samir Talo (Bielefeld), Tom Maluted (RF Oberhausen); bis 81 Kilogramm: Hadi Nasef (Mülheim-Dümpten); bis 91 Kilogramm: Alexandro Sowas-Weis (Bielefeld); über 91 Kilogramm: Darius Lassotta (BC Gahmen).

Für Jugendliche unter 14 Jahren hat Morawiec ebenfalls eine gute Nachricht: Sie haben freien Eintritt zu allen Veranstaltungen.

Die Eintrittspreise betragen wie folgt: Erwachsene (in Klammern Jugendliche): Viertelfinale: fünf Euro (drei), Halbfinale: Ring 14 Euro (sieben), Tribüne acht Euro (vier); Finale: Ring 16 Euro (acht); Tribüne 10 Euro (fünf). Die Drei-Tageskarte kostet für Erwachsene 25, für Jugendliche 12,50 Euro.

(woja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Boxen: Das Boxgesicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.