| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lena Billmeier

Die 16-Jährige überzeugt bei den Quibbles nicht nur mit ihrer tänzerischen Leistung, sondern auch durch Mitmenschlichkeit sowie Einsatzfreude. 2012 wechselte Lena Billmeier altersbedingt zum HipHop. Erste Turniererfahrungen kamen schnell hinzu, denn die Quibbles mischen bei Meisterschaften ordentlich mit. Dabei steckte die Xantenerin andere mit ihrer Energie an und sprang sofort ein, als sich ein Engpass auf der Trainerseite abzeichnete. Zielstrebig gestaltet das Mitglied der Leistungsgruppe "AlphaQ" die Kooperation mit dem SV Menzelen mit. Seit dem Sommer trainiert Lena mit Kindern und Jugendlichen HopHop, die gerade anfangen. "Das ist mein Ding. Ich lebe den Sport." Daher war es für sie kein Thema, für einen Flashmob mit Passanten zu trainieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lena Billmeier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.