| 08.00 Uhr

Lokalsport
Moerser TV: Liv Schwarzer springt zu weit

Moers. Auch der Moerser TV mischte bei den NRW-Leichtathletik-Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid in der W und M15-Klasse mit. Die beiden 15-jährigen MTV-Talente Liv Schwarzer und Till Senftleben traten erfolgreich in anspruchsvollen, technischen Disziplinen an. Liv Schwarzer startete im Dreisprung und hatte sich für den sieben-Meter-Absprungbalken entschieden. "In den vergangenen Wettkämpfen hat der ausgereicht", so MTV-Sprecherin Sabine Kambartel.

Liv Schwarzer zeigte mit 9,69 und 9,89 Metern in ihren ersten beiden Versuchen, dass sie derzeit richtig gut drauf ist. Im dritten erwischte sie den Absprung optimal, setzte den zweiten Sprung so hervorragend um, dass sie mit dem dritten bereits den Rand der Sprunggrube erreicht hatte. Sie konnte nicht durchziehen, wäre nach der Videoanalyse aber weit über zehn Meter und damit an die deutsche Spitze gesprungen. Die 9,89 Meter hießen Rang zwölf.

Über 300 Meter Hürden ging Liv Schwarzer später aufs Ganze und sicherte sich in neuer persönlicher Bestzeit von 48,28 Sekunden einen tollen fünfter Platz. Auch Till Senftleben startete über die 300m Hürden. Seine Paradedisziplin im Einzel. Der MTV-Athlet ließ ebenfalls nichts anbrennen, sprintete in einer super Zeit von 41,85 Sekunden auf den zweiten Platz. Zuvor war er bereits über die 80m Hürden auf den dritten Platz gesprintet.

Einen Tag zuvor startete Till Senftleben auch noch im Stabhochsprung. Mit 3,45 Metern landete der Moerser am Ende auf einem tollen vierten Platz. "Damit zeigte Senftleben, dass er als hervorragender Mehrkämpfer auch im Einzel bei der Medaillenvergabe ganz vorne dabei ist", so Sabine Kambartel. Sie ist sicher, dass der Zenit beider Athleten noch lange nicht erreicht ist.

(zak)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Moerser TV: Liv Schwarzer springt zu weit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.