| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nachwuchssportler des Jahres spielen Hockey

Rheinberg. Pokal und 1000 Euro: Die Mädchen D des Moerser TV wurden gestern von der RP und Volksbank Niederrhein ausgezeichnet. Von Rene Putjus

Über 7000 Postkarten, E-Mails und "Likes" bei Facebook mussten ausgewertet werden, ehe der erste Jahressieger des von der Rheinischen Post und Volksbank Niederrhein ausgelobten Wettbewerbs feststand. Die Mädchen D-Mannschaft aus der Hockey-Abteilung des Moerser TV bekam die meisten Stimmen der RP-Leser sowie User. Die Jugendspielerinnen dürfen sich mit dem Titel "Nachwuchssportler 2015" schmücken. Gestern während der Feierstunde im Restaurant "Gleis 2" nahmendieSchützlinge von Trainerin Anke Henkel den Pokal freudestrahlend entgegen. Obendrein gab's noch 1000 Euro für die Abteilung.

"Mit diesem Wettbewerb setzen wir gemeinsam mit der Rheinischen Post ein deutliches und bewusstes Zeichen für den Breitensport und vor allem die hervorragende und ungemein wichtige Jugendarbeit in den Vereinen unserer Region", sagte Guido Lohmann, der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Niederrhein. Weil der Spitzensport vom Fußball bis zur Leichtathletik "in für mich unerträglicher Weise mehr und mehr von Korruptions- und Dopingskandalen belastet ist, richten wir mit unserer Aktion den Fokus ganz besonders klar auf unseren hiesigen Sportnachwuchs".

Und Lohmann meinte weiter: "Sport vermittelt jungen Menschen ein gutes Körpergefühl und sichert körperliche und geistige Fitness." Durch den Sport würden junge Menschen, auch im Wettkampf um Punkte oder Zeiten beziehungsweise eigene Ziele - Werte wie Fairness und Rücksichtnahme dennoch aktiv leben lernen. Für die Rheinische dankte der Xantener Redaktionsleiter Dirk Möwius der Volksbank Niederrhein für die Zusammenarbeit. "Aus der Idee eines Wettbewerbs ist ein großartiges Förderprojekt für den Jugendsport in der Region geworden." Besonders freue ihn, dass trotz der "Übermacht" des Fußballsports eine bunte Mischung der verschiedensten Sportarten gefördert und in der Zeitung vorgestellt werden konnten. "Ich bin schon gespannt, welche tollen Vorschläge die Leser und Vereine uns in diesem Jahr machen."

Neben den Moerser Hockey-Mädchen waren auch die anderen Monatssieger aus 2015 eingeladen. Tänzerin Lena Billmeier, Tennisspielerin Nele Rohrbach, Mountainbiker Nicolas Wegs, Tischtennis-Talent Johanna Paul und Leichtathletin Sina Rodermond bekamen eine Urkunde sowie einen Gutschein für den SportPalast ausgehändigt.

Und die RP sucht mit der Volksbank Niederrhein auch 2016 den Nachwuchssportler oder die Nachwuchssportlerin oder die Nachwuchsmannschaft des Monats und des Jahres. Der Monatssieger gewinnt 300 Euro für seinen Verein. Obendrein wird der Gewinner in der RP in einem Artikel ausführlich vorgestellt. Bewerben können sich alle Mädchen und Jungen, die nicht älter als 18 Jahre sind - als Einzelsportler, Team oder Gruppe. Die Leistung spielt nur eine untergeordnete Rolle. Meisterschaften oder Titel sind nicht ausschlaggebend. Wichtig ist, dass der Nachwuchssportler im Verbreitungsgebiet der RP-Ausgaben "Bote für Stadt und Land" sowie "Der Grafschafter" wohnt beziehungsweise dort der Vereinssitz ist. In den Zuschriften muss nachvollziehbar erläutert werden, warum der oder die den Preis verdient hat. Bewerbungen für den Nachwuchssportler des Monats Januar werden bis zum 1. Februar entgegengenommen.

Bewerbung: per E-Mail an lokalsport.xanten@rheinische-post.de oder per Fax an 02801 714135 oder postalisch an Rheinische Post, Lokalredaktion Xanten, Kapitel 10, 46509 Xanten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nachwuchssportler des Jahres spielen Hockey


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.