| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sparkassen-Cup mit tollen Talenten

Lokalsport: Sparkassen-Cup mit tollen Talenten
Sparkassen-Chef Giovanni Malaponti freut sich mit den Volleyballerinnen der Waldschule über den ersten Platz. FOTO: Jürgen Sabarz
Moers. Volleyball Die Sporthalle Adolfinum brummt bei der 11. Auflage durch den Moerser SC. 15 Mannschaften gingen an den Start. Die Adler luden viele Kinder zu ihren Anfänger-Trainingsgruppen ein und kümmern sich so um Nachwuchs. Von Wolfgang Jades

Bei der elften Auflage des Volleyball-Adler-Sparkassen-Cup gingen jetzt in der Sporthalle Adolfinum 15 Nachwuchs-Mannschaften an den Start, um sich um Pokale und Plaketten zu bewerben. Die Teams aus neun Moerser Grundschulen hatten sich über drei Monate in verschiedenen Gruppen auf das Volleyball-Abschluss-Turnier vorbereitet.

Wie in den Vorjahren bot der Moerser SC den motivierten und begabten Schülerinnen und Schülern den Übergang in den MSC an. Trainer Martin Schattenberg übergab nach der Siegerehrung Einladungen für Anfänger-Trainingsgruppen im Jungen- und Mädchenbereich.

Schon in der kommenden Saison können die "Kids" dann am Spielbetrieb des westdeutschen Volleyball Verbandes teilnehmen. So ähnlich stellt man sich die Nachwuchsarbeit beim WVV vor - dort hatte vor sechs Jahren der damalige Präsident Matthias Fell die Aktion "volley@school" ins Leben gerufen. Da lief das MSC-Grundschulprojekt aber schon fünf Jahre.

Der Nachwuchs zeigte bei der über vier Stunden laufende Veranstaltung wirklich sehr großen Einsatz und zeigte dabei jede Menge Spielfreude, Gespielt wurde in Jungen- Mädchen- und Mixed-Mannschaften. Sieben Teams im Mädchen- und acht Mannschaften im Jungenbereich spielten dabei um Pokale und Plaketten, die vorab auf einem "Trophäen-Tisch" zu bestaunen waren. Jedes Kind erhielt eine Teilnahme-Plakette und ein T-Shirt durch den Mit-Sponsor, die Sparkasse am Niederrhein.

Deren Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti hatte es sich nicht nehmen lassen, den Aktivem Plaketten umzuhängen und die Pokale zu überreichen, begleitet von Abteilungsleiter Hans-Peter Heisig sowie Turnierleiter und Moderator Martin Schattenberg.

Für den Moerser SC war die Veranstaltung ein Kraftakt. In den Vorjahren konnte man immer auf die Profis in der Bundesliga zurückgreifen. Nun musste die Aufgabe (Ausbildung und Abschlussturnier) alleine gestemmt werden. Schattenberg bedankte sich nach Turnierende persönlich bei den vielen Helfern, MSC-Eltern und Aktiven aus den Jugendmannschaften.

Besonders hervorzuheben sind Stefan Tavenrath für die Unterstützung bei der planerischen Vorbereitung, Trainerin Brigitte Heisig und Trainer Tim Elsner für die Schiedsgerichte, Anschreiber und Abläufe beim Turnier, Marco Schwarzbach, Nick Niemic und Sara Bjedov für Auf- und Abbau sowie das "Floor Managment", Heike Paulsberg und Steffi Groell für das Catering unddem Helfereinsatz in der Halle sowie Eric Moser für die souveräne Ergebnis- und Spielverwaltung in der Halle. Wichtig auch Abteilungsleiter Hans-Peter Heisig, der für die Außenkontakte (Sparkasse, Sponsoren, Westdeutscher Volleyball Verband) zuständig war.

Ein herzliches "Danke" geht auch an die Schulleitung des Adolfinum, die in Kooperation mit dem MSC diese Veranstaltung schon mehrfach unterstützt hat.

Die Platzierungen, Mädchen: 1. Waldschule, 2. Grundschule Eick, 3. Eschenburgschule, 4. Regenbogenschule I, 5. Regenogenschule II; 6. St. Marien; 7. Regenbogenschule III. Jungen: 1. Eschenburgschule, 2. Waldschule, 3. Adolf-Reichwein- Schule, 4. Grundschule Eick I, 5. Gebrüder Grimm, 6. Grundschule Eick II, 7. Astrid Lindgren-Schule, 8. Willi-Fährmann-Schule.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sparkassen-Cup mit tollen Talenten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.