| 11.21 Uhr

Von Platz elf auf drei und in den Nationalkader

Beim zweiten Junior Masters im Einer- und Zweier-Kunstradfahren in Schwanenwede bei Bremen waren mit Alina van Zütphen und Laura Haffmann auch zwei Rad-Akrobatinnen des Grafschafter Rad- und Motorsportvereins Moers am Start. Im Einer verteidigte Laura Haffmann mit einer soliden Leistung ihren 27. Platz. Besser lief's bei Alina, die sich um vier Ränge auf Platz 18 verbesserte.

Im Zweier hatten das Moerser Duo seine große Stunde. Vom elften Platz unter 18 Paaren startend, schoben sich die beiden Moerserinnen mit einer neuen Bestleistung auf den dritten Rang vor und qualifizierten sich damit fürs Finale der besten drei. Hier legten Alina und Laura nochmals zu, verbesserten mit einer grandios vorgetragenen Kür einmal mehr ihre Bestleistung, blieben aber Dritte und verpassten den Gesamtsieg lediglich um zwei Zehntel-Punkte.

Damit rechtfertigte das Moerser Duo die Nominierung in den Nationalkader. Das nächste Ziel ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, die, wie berichtet, am 1. und 2. Mai in Kamp-Lintfort ausgetragen werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Von Platz elf auf drei und in den Nationalkader


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.