| 00.00 Uhr

Lokalsport
Werth achtet vor Olympia auf Weihegold

Rheinberg. Die fünffache Olympiasiegerin im Dressurreiten, Isabell Werth, wird nach dem Kürsieg in Amsterdam womöglich beim nächsten Weltcup-Turnier in Neumünster am übernächsten Wochenende ebenfalls mit ihrer Stute Weihegold im Dressurviereck zu sehen sein. Die Rheinbergerin stellte jedoch klar, dass Beatrice Buchwald, eine ihrer Bereiterinnen, die Stute "auch zukünftig reiten und vorstellen" werde.

Und Olympiasiegerin Werth teilte weiter auf ihrer Homepage mit: "Aber es ist eine besprochene Tatsache, dass Weihe zunächst mir zur Verfügung steht, sollte es sportlich notwendig sein." Die Dressurqueen lässt das Ausnahmepferd in Hinblick auf die Olympischen Spiele nicht aus den Augen.

"Meine absolute Traumwahl für Rio ist aber nach wie vor Bella Rose. Und ich habe ja auch noch unseren Shooting-Star Emilio und Routinier Johnny", so Isabell Werth, die damit zuversichtlich auf die Olympischen Spiele im Sommer in Rio de Janeiro blickt.

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Werth achtet vor Olympia auf Weihegold


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.