| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Stadt führt Sammlung von Altkleidern in Eigenregie durch

Kamp-Lintfort. Ab dem 1. Oktober führt die Stadt Kamp-Lintfort die Altkleider- und Altschuhsammlung in eigener Regie durch. Die Stadt muss sich zunehmend mit gewerblichen Sammlern auseinandersetzen, die über Nacht ohne Genehmigung Altkleidercontainer im Stadtgebiet aufstellen oder Boxen für die Sammlung auf privaten Grundstücken ohne Einwilligung der Betroffenen abstellen.

Auslöser dafür sind die hohen Verwertungserlöse, die man für Altkleider und Altschuhe am Wertstoffmarkt erzielen kann. Rechtlich kann sich die Stadt gegen gewerbliche Sammler nur erfolgreich wehren, indem sie ein eigenes wettbewerbsfähiges System unterhält, sprich selbst sammelt.

Der Vorteil der städtischen Sammlung liegt auf der Hand: Für jede Tonne erzielt die Stadt Erlöse, die zu 100 Prozent in die Gebührenkalkulation fließen und somit die Müllgebühr verringern. Die städtischen Altkleidercontainer stehen in der Regel an den Standorten für Altglas.

 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Stadt führt Sammlung von Altkleidern in Eigenregie durch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.