| 16.44 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Stadt saniert das Schulzentrum

Neukirchen-Vluyn: Stadt saniert das Schulzentrum
FOTO: ddp, ddp
Neukirchen-Vluyn. Insgesamt flossen in den letzten drei Jahren mehr als fünf Millionen Euro in die Neukirchen-Vluyner Schulen. Bis 2013 investiert die Stadt ins Schulzentrum abermals zwei Millionen Euro, unter anderem im Bereich Brandschutz. Von Ulrich Joppich

Die Stadtverwaltung nimmt die aktuelle Diskussion zum Zustand des Julius-Stursberg-Gymnasiums zum Anlass, einen Überblick über die Maßnahmen zu geben, die im Bereich der Bauunterhaltung der Schulen durchgeführt wurden beziehungsweise noch stattfinden werden.

Trotz angespannter Haushaltslage hat die Stadt in den vergangenen Jahren auf Grundlage eines Gesamtkonzeptes erhebliche Mittel zur Abarbeitung aufgestauter Instandsetzungsmaßnahmen und zur Gefahrenbeseitigung in die Hand genommen. Insgesamt flossen in den letzten drei Jahren über fünf Millionen Euro in die städtischen Schulen.

In den Grundschulen wurden Umbauten und Modernisierungen im Zuge des Programms der "Offenen Ganztagsschule" durchgeführt. Parallel wurden Sanierungsschritte in den Bereichen Brandschutz und Haustechnik umgesetzt. Die Brandschutzvorkehrungen an den Grundschulen werden in diesem Jahr durch Einsatz weiterer cirka 500 000 Euro abgeschlossen.

Aus Mitteln des Konjunkturpaketes II wurden seit Anfang 2009 etwa eine Millionen Euro in die energetische Sanierung umgesetzt. Derzeit läuft die zweite Runde des Konjunkturpakets II mit etwa gleichem Finanzvolumen. Auch diese Maßnahmen werden noch in 2010 abgeschlossen. Dadurch wird sich im Bereich der Grundschulen der heute schon überdurchschnittlich gute Zustand einmal mehr verbessern.

In einem zweiten Schritt wird ebenfalls auf Grundlage einer Gesamtkonzeption die Modernisierung des Schulzentrums vorangetrieben. Neben der Überprüfung der haustechnischen Anlagen wird auch der Brandschutz in den nächsten Jahren sukzessive optimiert. Für die veralteten naturwissenschaftlichen Räume im Julius-Stursberg-Gymnasium wurde zwischen Schule und Stadt als Schulträger die Erstellung einer durchgreifenden Modernisierungsplanung durch einen beauftragten Fachplaner vereinbart.

Rückstellungen im Haushaltsplan machen im nächsten Jahr auch die Sanierung der sich in schlechtem Zustand befindlichen Fachklassen möglich. Weiterhin stimmen Schule, Stadt und Kriminalpolizei ein Verfahren zur Amokprävention ab.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Stadt saniert das Schulzentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.