| 00.00 Uhr

Partnerschaft
Moerser feiern mit beim Schützenfest in Seelow

Moers. Für Vinner Schützen und Moerser Feuerwehrleute heißt es jedes Jahr wieder, eine schwere Entscheidung zu treffen: Wer geht auf die Moerser Kirmes, und wer feiert mit beim großen Schützenfest der Partnerstadt Seelow. Bürgermeister Christoph Fleischhauer hatte es da vergleichsweise einfach: Er wählte seine Termine in Seelow so, dass er gestern rechtzeitig wieder in Moers war, um mit seinem Kolleginnen und Kollegen den traditionellen Kirmesmontag auf dem Altmarkt begehen zu können.

"Wir sind im Oderbruch sehr herzlich empfangen worden", sagte Fleischhauer, der die Gelegenheit nutzte, nicht nur mit seinem Seelower Gegenüber Jörg Schröder anzustoßen, sondern auch die große Jubiläumsfeier im Oktober vorzubereiten. Noch zu DDR-Zeiten hatten Moers und Seelow am 28. Februar 1990 einen Partnerschaftsvertrag abgeschlossen. "Die Kontakte zwischen Gemeinden der Kirchenkreise Moers und Seelow sind aber sehr viel älter", betonte Fleischhauer. Auch im Oderbruch waren evangelische Kirchengemeinden Keimzellen des Widerstands gegen das DDR-Regime.

Im kommenden Monat, wenn sich auch die Wiedervereinigung der beiden Teile Deutschlands zum 25. Mal jährt, will sich eine Delegation aus 50 Moersern in einem Reisenbus auf den Weg ins östliche Brandenburg machen, um dort gemeinsam mit den Seelowern zu feiern. Die Generalprobe dafür am Wochenende ist jedenfalls gelungen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Partnerschaft: Moerser feiern mit beim Schützenfest in Seelow


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.