| 00.00 Uhr

Sachspenden
Moerser Senioren helfen in Rumänien

Moers. Mitglieder des Netzwerks 55plus aus Meerbeck, die sich in der ehrenamtlichen Hilfe für Rumänien engagieren, können erste Erfolge feiern. Ein Transport von Alltagsgegenständen, die in Moers gesammelt wurden und auf dem Balkan bedürftigen Menschen in Rumänien zugute kommen sollen, ist gutbehalten in dem südosteuropäischen Land angekommen.

Per LKW wurden die gesammelten Güter transportiert: Haushaltsgeräte, Bekleidung, Werkzeuge, Lebensmittel, zwei Waschmaschinen, ein Trockner, Nähmaschinen und Bügeleisen. Vier Mitglieder des Netzwerks 55plus begleiteten den Transport, der von Helfern der dortigen Diakonie in Empfang genommen wurde.

Mithilfe der gesammelten Güter konnte ein "Waschsalon" eingerichtet werden, Bekleidung auf einem dreitägigen Basar verkauft, Werkzeuge für eine Reparaturgruppe bereitgestellt und in einem kleinen Garten Kartoffeln und anderes Saatgut gepflanzt werden. Der Erlös aus dem Verkauf des Basars ist für die Arbeit mit armen Familien vorgesehen. Unter anderem wird die Ausbildung von zwei Frauen finanziert, die dann in der Gemeindearbeit eingesetzt werden können. Neben den Sachspenden konnten auch Mittel für Lebensmittel und einen Bäcker bereitgestellt werden, der nun für 20 Familien drei Monate lang jeden Tag jeweils ein Brot bereitstellt.

Die entstandenen Kontakte sollen ausgebaut und erweitert werden. Die Ehrenarbeit findet im Rahmen einer Kooperation der Diakonie Moers mit der Partnerorganisation Sacueni statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sachspenden: Moerser Senioren helfen in Rumänien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.