| 00.00 Uhr

Runder Tisch Umwelt
Sommerquartiere für Fledermäuse

Moers. Für das Gelände rund um die denkmalgeschützte Aumühle an der Venloer Straße / Ecke Krefelder Straße hat der "Runde Tisch Umwelt Moers" eine Patenschaft übernommen. Nun ist es "fit" für den nahenden Sommer. Zuletzt hat der Naturschutzbund (Nabu) Moers / Neukirchen-Vluyn weitere Fledermaus-Sommerquartiere in verschiedenen Ausführungen an den Bäumen angebracht. Sie sollen den unterschiedlichen Ansprüchen von Wasser-, Zwerg- und Rauhhautfledermäusen sowie diversen anderen Arten Rechnung tragen. "Während des Anbringens konnte ich bereits Schafstelzen und den ersten Sperber beobachten", freut sich Harald Fielenbach vom Nabu, dass hier bereits im Frühjahr die Natur erwacht ist.

Das Gelände rund um die Aumühle herum ist ein besonderer Ort in Moers. Die Lineg hatte den Moersbach sowie darin einmündende Fließgewässer erst renaturiert. Die in die Jahre gekommene Streuobstwiese hat der Runde Tisch vor einigen Wochen durch Baumschnitt gepflegt, alte Obstbaumsorten wurden neu gepflanzt und eine Steinkauz-Niströhre angebracht. Die Anlage einer Benjes-Hecke soll künftig Vögeln und Kleintieren sowie Amphibien Zuflucht bieten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Runder Tisch Umwelt: Sommerquartiere für Fledermäuse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.