| 00.00 Uhr

Besuch
Teeblatt-Redaktion in Flüchtlingscamp

Moers. Vor Kurzem traf sich die internationale Zeitungsgruppe der Volkshochschule im Flüchtlingscamp an der Rathausallee. Dort leben derzeit 74 junge Männer, die aus zehn verschiedenen Ländern zu uns geflüchtet sind.

Die Gruppe wurde freudig empfangen und reichlich bewirtet. Der Tisch bog sich unter Obsttellern, orientalischen Süßigkeiten und Kuchen, teilte die VHS-Zeitungsgruppe jetzt mit. Der Paschtune Bahardur aus Afghanistan backte eigens für die Besucher Fladenbrot nach einem Rezept seiner Heimat und erhielt dafür viel Lob.

Nach dem Essen berichteten die Flüchtlinge über ihr Leben in der Heimat, ihre Erwartungen an Deutschland, ihr Zusammenleben im Camp und ihre Ziele in Deutschland. Die Männer leiden besonders unter der Trennung von ihren Familien und der langen Wartezeit, bis sie endlich ihren Asylantrag stellen dürfen. Sie hoffen darauf, dass sie bald als Flüchtlinge anerkannt werden und ihren Lebensunterhalt selbst verdienen können. "Das ist gut für uns und gut für Deutschland", meinen sie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Besuch: Teeblatt-Redaktion in Flüchtlingscamp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.