| 00.00 Uhr

Spende
Whiteboard für die Dorsterfeldschule

Moers. Die Dorsterfeldschule hat nun ein Whiteboard im Haus der kleinen Forscher. Der Förderverein hatte das Geld für die interaktive Tafel zur Verfügung gestellt. Damit können die Kinder nun die wirklich wichtigen Fragen beantworten. Wie beispielsweise: Warum schwimmt eine Rosine, die man in Mineralwasser legt, plötzlich an die Wasseroberfläche? "Die Blasen hängen sich wie Luftballons an die Rosine und tragen sie nach oben", sagt Ella aus der ersten Klasse der Dorsterfeldschule in Kapellen. Und schon nimmt sie einen Stift zur Hand und malt eine farbige Linie auf die weiße Tafel.

Das sogenannte Whiteboard mit Beamer und Computeranschluss bereichert seit einigen Tagen das dortige Haus der kleinen Forscher. Der Förderverein der Schule hatte dafür 3500 Euro aus dem Erlös des Stadtteilfestes im Kapellener Freizeitpark zur Verfügung gestellt. "Mit Hilfe dieser interaktiven Tafel, die zugleich ein großer Bildschirm ist, können die Kinder praktische Versuche besser beobachten und mitgestalten", sagt Anke Crysmann, die stellvertretende Schulleiterin.

Alternativ hatte zuvor jedes Kind eine Kopie vor sich liegen, die es bemalte oder beschriftete. "Im gemeinsamen Tun an der mobilen und multimedialen Tafel finden die Kinder zusammen Antworten auf offene Fragen", sagt Schulleiter René Klaus.

Das mobile und in den Klassen einsetzbare Whiteboard hält René Klaus für eine sehr lohnende Bereicherung des Sachunterrichtes: "Es bietet viel mehr Möglichkeiten, Dinge zu zeigen, übt im Umgang mit neuen Medien und macht einfach Spaß", erklärte der Schulleiter weiter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spende: Whiteboard für die Dorsterfeldschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.