| 00.00 Uhr

Moers
Stiftung: Bronzetafel wieder ans Friedrich-Denkmal befestigen

Moers: Stiftung: Bronzetafel wieder ans Friedrich-Denkmal befestigen
FOTO: Christoph Reichwein
Moers. Die Grafschaft Moers Geschichts-Stiftung möchte die Bronzetafel wieder am Denkmal für Friedrich I., König in Preußen, anbringen lassen. Außerdem werde die Stadt das Denkmal reinigen. Von Anja Katzke

Udo Pieper hat ein neues Projekt für die Grafschaft Moers Geschichts-Stiftung aufgetan: Der Stiftungsvorsitzende möchte dazu beitragen, dass das Denkmal für Friedrich I., König in Preußen, auf dem Moerser Neumarkt wieder in frischem Glanz erstrahlt. Am 20. Juni 1902 in Gegenwart von Kaiser Wilhelm II. feierlich eingeweiht, sei das Denkmal in den mehr als 100 Jahren Standzeit ganz schön in Mitleidenschaft gezogen worden, betont Pieper in einer Pressemitteilung. Das Ehrenmal wurde von Heinrich Baucke geschaffen. In der Inschrift "huldigt die getreue Grafschaft ihrem geliebten Kaiser und Fürsten." Eine Bronzetafel, die am Denkmal angebracht war und abgerissen worden sei, möchte Pieper mit Hilfe der Grafschaft Moers Geschichts-Stiftung an ihrer alten Stelle befestigen lassen.

Das Denkmal erinnerte 1902 an die damals 200-jährige Zugehörigkeit der Grafschaft Moers an das Königreich Preußen. "Luise Henriette von Oranien, deren Denkmal vor dem Schloss steht, heiratete 1646 den Kurfürsten von Brandenburg, Friedrich Wilhelm", berichtet Pieper aus der Moerser Geschichte. Im Zuge der Erbfolge sei die Stadt Moers 1702 an Preußen gefallen. Friedrich I. war neuer Herr in der Grafschaft. Moers werde das Denkmals aus Mitteln der Stadt reinigen und den Sockel neu verfugen lassen. Wie der Stiftungsvorsitzende erfahren hat, sollen die Arbeiten im Herbst diesen Jahres durch den Steinbildhauermeister Manfred Messing aus Kempen durchgeführt werden. Für die Befestigung der Bronzetafel sucht Pieper - wie bei bereits vorangegangen Projekten der Denkmalpflege - Sponsoren. Auf diese Weise gelang es ihm beispielsweise, dem Adler auf dem Preußen-Denkmal auf dem Moerser Altmarkt wieder ein goldenes Krönchen aufzusetzen. Rund 2500 Euro hatte 2016 dessen Vergoldung gekostet. Vor allem die Maler- und Lackierer-Innung im Kreis Wesel hatte sich finanziell eingebracht.

An ihrem historisch angestammten Ort steht auf Initiative der Grafschaft Moers Geschichts-Stiftung auch wieder die Stele in der Nepix Kull, die an den letzten Moerser Postillon erinnert, der dort mit seiner Familie in einem Backsteinhaus gelebt hatte. Die Stiftung gibt darüber hinaus Literatur über die Geschichte der Stadt Moers heraus, zuletzt "Moers - Neustadt mit Neumarkt", das Udo Pieper mit Henning Rahn geschrieben hatte.

Die Grafschaft Moers Geschichts-Stiftung bittet um Spenden für die Denkmalsanierung auf das Konto bei der Sparkasse Niederrhein, Konto: DE14 3545 0000 1560 0010 57. Es gibt Spendenbescheinigungen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Stiftung: Bronzetafel wieder ans Friedrich-Denkmal befestigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.