| 00.00 Uhr

Rheurdt
Stiftung unterstützt Projekte für Kinder in Rheurdt

Rheurdt. Martinusschule und Kita Fliegenpilz erhalten Geld von der Gelsenwasserstiftung.

Das Wir-Gefühl stärken, Ängste überwinden, Konflikte ohne Gewalt lösen, leichte Provokationen aushalten - das und mehr lernen Kinder der Martinus-Grundschule Rheurdt im Projekt "Fair Play". Im vergangenen Jahr wurde es offiziell im Schulprogramm verankert. Jetzt freut sich die Schule über finanzielle Unterstützung: Die Gelsenwasserstiftung fördert "Fair Play" im Rahmen ihres Bildungsprogramms "von klein auf" für Schulen und Kindergräten mit 2000 Euro.

"Fair Play" setzt an der Martinusschule in der zweiten Klasse ein und wird bis zum vierten Schuljahr fortgesetzt. "Wir wollen den Kindern auch bei den Übergängen von der Kita in die Grundschule und später in die weiterführende Schule helfen", sagt Schulleiterin Monika Herrschaft. Kinder, die an dem Projekt teilnehmen, machten eine deutliche Entwicklung durch; ihr Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl werde gestärkt.

Leiter des Projekts an der Martinusschule ist der Sozialpädagoge und Deeskalationstrainer Axel Schmieding. Diskriminierung und Mobbing seien erlernte Fähigkeiten, sagt er auf der Internetseite der Grundschule. Gut gemeinte Appelle, Verbote und Strafen brächten nicht den gewünschten Erfolg. "Fair Play" sei darauf ausgerichtet, die Kinder selbst herausfinden zu lassen, was gut oder schlecht ist. In Übungen versetzten sich die Kinder in die Rolle des anderen, entwickelten Toleranz, Schuld- und Schamgefühl.

Auch die Kita Fliegenpilz in Schaephuysen profitiert von einer Spende der Gelsenwasserstiftung, sie erhält 500 Euro. Dort ist das Geld bestimmt für das Projekt "Zahlenlust statt Zahlenfrust", das in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet. Wie schon der Name vermuten lässt, geht es darum, Kindern die Welt der Zahlen näherzubringen. Dies geschieht auf spielerische Weise und berücksichtigt den jeweiligen Wissensstand der Kinder. Die Lerntherapeutin Julia Jablonski kommt regelmäßig in die Kita, um mit den Mädchen und Jungen zu spielen und zu üben. "Das Projekt richtet sich an unsere Vorschulinder", sagt Erzieherin Melanie Molderings. Sie hat die erfolgreiche Bewerbung für die Gelsenwasserstiftung zusammen mit Kita-Leiterin Margot Philipp erstellt.

www.martinusschulerheurdt.de

www.kita-fliegenpilz.de

(pogo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Stiftung unterstützt Projekte für Kinder in Rheurdt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.