| 00.00 Uhr

Rheurdt
Storch in Rheurdt ist laut Fußring nicht "Luzie"

Rheurdt. Der Storch, der sich vergangene Woche überraschend auf ein Nest mit zwei künstlichen Artgenossen in Rheurdt niedergelassen hat, ist nicht identisch mit der Storchendame, die seit einigen Jahren Schaephuysen besucht. Das haben nun Beobachter aus der Gemeinde mitgeteilt. Die Schaephuysener Störchin - von den Bürgern dort auch "Luzie" oder "Adele" genannt - habe ihre "Beringung unten am Fuß, der Rheurdter Stoch trägt sie oberhalb des Beingelenks. Der Ring kann nicht über dieses Gelenk rutschen", schreibt Ingrid Osterloh aus Schaephuysen. Auf Facebook schreibt der Nutzer Christian Bergs, dass auch die Ringnummer nicht auf "Luzie" hinweist. Der neu aufgetauchte Storch sei in den Niederlanden beringt worden.

(s-g)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Storch in Rheurdt ist laut Fußring nicht "Luzie"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.