| 00.00 Uhr

Moers
Streetbox ist ein Jugendtreff auf vier Rädern

Moers: Streetbox ist ein Jugendtreff auf vier Rädern
Die "Streetbox" ist das jüngste Projekt von Youngcaritas und der aufsuchenden Jugendarbeit der Caritas Moers-Xanten. FOTO: Caritas
Moers. Auf den Straßen von Moers ist seit einigen Wochen ein markanter Transporter unterwegs. Mathias Klaft-Turnau, Iulia Craciunescu und Andre Stockmanns steuern mit dem Kleinbus in Holzoptik öffentliche Plätze an. Die "Streetbox" ist das jüngste Projekt von Youngcaritas und der aufsuchenden Jugendarbeit der Caritas Moers-Xanten. "Die Streetbox hat's in sich", berichtet Klaft-Turnau. Der Sozialpädagoge lieferte die Idee für das rollende Jugendmobil und hat einen Transporter, der schon im Besitz der Caritas war, umgebaut. Spenden und Bistumsmittel machten es möglich. Im Inneren des Fahrzeugs ist jetzt eine Sitzecke für acht Personen. Zudem ist die Streetbox mit zahlreichen modernen, teils außergewöhnlichen Sportangeboten ausgestattet: Skateboards, Slacklines, Crossboccia, Speedminton, Streetsoccer, Pogo-Sticks zum Hüpfen... Besonders beliebt sei das Sprayen mit Graffiti auf Folie, die einfach zwischen zwei Bäume gespannt wird.

Nicht klassisch beratend, sondern kreativ und sportorientiert ist das Angebot der Jugendhilfe. "Die Kids können sich hier ausprobieren, aber auch von uns Anleitung bekommen", so Mathias Klaft-Turnau. Für ihn sei vor allem wichtig, dass das Angebot angenommen wird. Und das wird es. "Die Jugendlichen wissen schon, dass wir kommen, wenn sie unser Mobil sehen", freut sich Iulia Craciunescu über den Wiedererkennungswert der Streetbox. Sie und ihr Kollege sind vor allem im Moerser Mattheck-Josefsviertel unterwegs. Dort soll in Zukunft das offene Jugendzentrum "Die Box" eröffnen, für das beide arbeiten. Wann ist allerdings unklar. Auf der Baustelle gibt es seit Monaten Verzögerungen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Streetbox ist ein Jugendtreff auf vier Rädern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.