| 00.00 Uhr

Moers
Telekom bestätigt: Glasfaser-Bautrupp hat in Schaephuysen ein Hauptkabel zertrennt

Moers. Das Unternehmen teilte gestern Nachmittag mit, die Störung sei erfolgreich beseitigt worden.

Rund eine Woche lang haben Einwohnern in Schaephuysen keine Möglichkeit mehr, mit dem Telefon oder übers Internet Kontakt zur Außenwelt aufzunehmen. Wer für diese Panne verantwortlich ist, blieb vorerst ungeklärt. Barbara Schirner, deren Mutter zu den Betroffenen zählt, hat nun von der Telekom die Bestätigung erhalten, dass ein von der Deutschen Glasfaser beauftragter Bautrupp die Störung verursacht hat. "Eine Mitarbeiterin der Telekom hat mir mitgeteilt, die Bauarbeiter hätten das Hauptkabel zerstört", berichtet Schirner. Allerdings habe die Telekom erst jetzt Kontakt zu dieser Baufirma aufgenommen.

Die Deutsche Glasfaser hatte vor einigen Wochen mit ihren Arbeiten in Rheurdt und Schaephuysen begonnen. Viele Bürger haben das Angebot der Firma angenommen, in der Hoffnung, ein schnelleres Internet zu bekommen. Allerdings sind die Bautrupps der Deutschen Glasfaser auch in anderen Kommunen bereits durch eine Arbeitsweise aufgefallen, die nicht eben zimperlich ist. In Rheurdt gab es bereits ein Gasleck und den Ausfall von Straßenlaternen, weil die Trupps im Erdreich auf wichtige Verbindungen stießen. Allerdings hatte Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen, der in dem Glasfaserausbau eine große Chance für das Ökodorf sieht, darauf hingewiesen, dass die Arbeiter sich nach vorgegebenen Plänen richten, die offenbar nicht immer präzise sind.

Für Barbara Schirners Mutter und andere Anwohner war die Vorstellung, über die Feiertage ohne Verbindung zur Außenwelt zu sein, nicht eben angenehm. Nicht nur, weil man dann fernen Verwandten und Bekannten kein frohes Weihnachtsfest wünschen kann, sondern auch, weil einige der älteren Einwohner auf einen Hausnotruf angewiesen sind, falls über die Feiertage etwas passiert.

Nico Göricke von der Pressestelle der Telekom teilte gestern Nachmittag mit: "Das beschädigte Kabel musste erneuert werden. Die Störung wurde heute erfolgreich behoben. Alle Anschlüsse funktionieren wieder einwandfrei." Das bestätigte auch Barbara Schirner: "Ich kann meine Mutter wieder erreichen."

(s-g)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Telekom bestätigt: Glasfaser-Bautrupp hat in Schaephuysen ein Hauptkabel zertrennt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.