| 00.00 Uhr

Moers
Tierheim: Keine lebenden Geschenke unterm Baum

Moers. Ein Tier sollte man sich nur ganz bewusst zulegen. Als Überraschungsgeschenk zu Weihnachten ist es absolut ungeeignet. Darauf weist der Tierschutzverein Moers hin. Ein niedlicher Welpe oder ein kleines Kätzchen sorge am Weihnachtsabend zwar oft für Begeisterung, aber was mit großer Freude beginne, ende schnell im Tierheim, sobald sich die neuen Halter mit den tatsächlichen Ansprüchen des Tieres konfrontiert sehen. Die Tierschützer empfehlen daher grundsätzlich, sich vor der Anschaffung intensiv mit der Tierart zu befassen.

Aufgrund der oft turbulenten Weihnachtszeit, solle man ein neues Heimtier aber in jedem Fall besser erst nach den Weihnachtstagen aufnehmen. "Ein Tier ist kein Pullover und kein Spielzeug, keine Sache, die ich einfach umtauschen kann, wenn sie nicht passend ist oder nicht gefällt", sagt Peter Kuhnen, Vorsitzende des Tierschutzvereins Moers. "Mit einem Tier übernimmt man die Verantwortung für ein Lebewesen - und muss auch bereit sein, diese zu tragen, solange das Tier lebt."

Eltern müsse dabei klar sein, dass ein Kind nie allein die Verantwortung für ein Tier übernehmen kann. Oft bemerkten Eltern zu spät, dass ein Großteil der Versorgung - das Füttern, das Säubern des Geheges oder das Gassigehen - an ihnen hängen bleibt. Schnell landeten Katze, Kaninchen oder Meerschweinchen dann im Tierheim Moers - oft auch erst im Laufe des folgenden Jahres, wenn Urlaubspläne, unerwartete Kosten oder die bis dahin unbekannten Anforderungen an eine artgerechte Haltung die Freude über das neue Familienmitglied vergehen lassen. "Jedes Jahr nehmen wir etwa 500 neue Tiere auf - viele davon wurden unüberlegt angeschafft, oftmals auch zu Weihnachten", sagt Kuhnen.

Die Tierschützer raten dazu, ein tierisches Geschenk vorab mit dem Beschenkten zu besprechen, damit es keine bösen Überraschungen gibt. Mit Kindern sollte man im Vorfeld gemeinsam überlegen, welche Tierart am besten geeignet ist

www.tierheim-moers.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Tierheim: Keine lebenden Geschenke unterm Baum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.