| 00.00 Uhr

Moers
Tipps vom Fachmann für den Auftritt in sozialen Netzwerken

Moers. Facebook, Twitter, YouTube, Xing oder was? Wer seine Waren oder Dienstleistungen erfolgreich vermarkten möchte, kommt an den sozialen Internetmedien nicht mehr vorbei. Doch welche Plattform ist für welches Angebot die richtige, und wie sollte die jeweilige Werbebotschaft möglichst wirksam gestaltet sein?

Um diese Fragen ging es bei einer von der Entwicklungsagentur Wirtschaft des Kreises Wesel (EAW) und der Wirtschaftsförderung der Stadt Moers gemeinsam veranstalteten Infoveranstaltung im Sitzungssaal des alten Moerser Rathauses. Vor rund 40 Besuchern referierte der geschäftsführende Gesellschafter der Bochumer Agentur für Kommunikation "Steuerung B", Niki Slawinski, knapp eine Stunde lang über das Thema "Social-Media-Marketing" und beantwortete Besucherfragen. Es war nach einem bereits Mitte Juni in Alpen veranstalteten Infoabend über "Kunden-Akquise im Web" die in diesem Jahr zweite Veranstaltung der Weseler Entwicklungsagentur EAW zu diesem Thema. "Mit Recht", wie Bürgermeister Christoph Fleischhauer zu Beginn des Vortrages in einer kurzen Begrüßungsansprache betonte, wobei er die in Bezug auf ihre Internetpräsentation besonders fortschrittliche Stellung der Stadt Moers hervorhob.

Obwohl viele der anwesenden Besucher - wie ihre im Anschluss an das Referat gestellten Fragen bewiesen - offenbar keineswegs Neulinge im Marketing-Dschungel von Facebook, Xing und YouTube waren, so konnte ihnen Referent Niki Slawinski dennoch zahlreiche Tipps geben. Einer davon war zum Beispiel die absolute Notwendigkeit, eine einmal geschaffene Internetpräsenz ständig mit neuen, so genannten "Contents", sprich informellen Inhalten über firmeneigene Ereignisse zu füllen.

Eine weitere war, diese Inhalte in möglichst optischer Form darzubieten und dabei auf immer wieder kehrende visuelle Eindrücke wie Logos, Maskottchen oder Gesichter zu achten. "Machen Sie sich am Anfang des Jahres einen detaillierten Redaktionsplan, was in Ihrer Branche und auch in ihrer Firma los ist, und nutzen sie diese Ereignisse dann, um sich damit im Netz permanent im Gespräch zu halten. Je aktiver sie dabei sind, umso häufiger werden sie in den Internetmedien wahrgenommen und weitergegeben." Als Bestätigung dafür zeigte Niki Schlawinski zum Abschluss der Veranstaltung ein seiner Meinung nach besonders gelungenes Marketingbeispiel des seit 2011 im Internet ständig populärer werdenden Musikduos "Die Lochis". "Hier stimmt alles. Nutzen Sie solche und ähnliche Beispiele für die Gestaltung Ihrer Firmenpräsentationen", riet es abschließend. "Aber bleiben Sie dabei immer authentisch. Das ist am wichtigsten."

Die nächste Veranstaltung der Entwicklungsagentur findet am 8. November um 18 Uhr in der Brüner Straße 9 in Hamminkeln statt. Dann wird Ralph Lemkens vom Xantener Steuerberatungsbüro Lempkens & Lemkens über die "Gestaltung der Steuerbelastung zum Jahresende" referieren. Infos bei beate.schmithuisen@kreis-wesel.de.

(lang)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Tipps vom Fachmann für den Auftritt in sozialen Netzwerken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.