| 13.00 Uhr

Moers
79-Jähriger Rheinberger fährt gegen Baum und stirbt

Tödlicher Unfall auf der Rheinberger Straße in Mors
Tödlicher Unfall auf der Rheinberger Straße in Mors FOTO: Guido Schulmann
Moers. Ein 79-jähriger Mann war am Samstagvormittag mit seinem Auto auf der Rheinberger Straße in Moers unterwegs, als er plötzlich die Kontrolle über den Wagen verlor und frontal gegen einen Baum prallte. Er starb noch an der Unfallstelle. Zeugenaussagen deuten auf eine medizinische Ursache hin. 

Gegen 11.30 Uhr fuhr der Mann aus Rheinberg auf der Landstraße 137 in Richtung Moers. Nach ersten Erkenntnissen verlor er in Höhe der Kreuzung Hoher Weg die Kontrolle über seinen Wagen. Er fuhr mehrere Meter über einen Fahrradweg und einen Grünstreifen und prallte schließlich gegen einen Baum. Das Fahrzeug fing Feuer, das aber von der Polizei schnell gelöscht werden konnte.

Der 79-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden nicht verletzt. Augenzeugen hatten der Polizei beschrieben, wie das Auto die Geschwindigkeit in Höhe der Kreuzung abrupt verlangsamte und in Schlangenlinien fuhr. "Das könnte möglicherweise auf eine medizinische Unfallursache hindeuten", sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage unserer Redaktion. Ob die Staatsanwaltschaft eine Obduktion anordnet, um den Verdacht zu untersuchen, steht derzeit noch nicht fest.

Durch den Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 EUR. Die Unfallstelle wurde die Dauer der Unfallaufnahme bis gegen 13.40 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte abgeleitet.

(siev)