| 16.43 Uhr

Moers
Trickdiebe rammen auf der Flucht zwei Polizeiwagen

Moers: Trickdiebe rammen auf der Flucht zwei Polizeiwagen
Vier Männer haben am Mittwoch in Moers auf der Flucht vor der Polizei zwei Streifenwagen gerammt. Sie werden verdächtigt, Trickdiebstähle begangen zu haben. FOTO: dpa, pse fdt skh
Moers. Filmreife Festnahme am Mittwoch in der Moerser Innenstadt: Mutmaßliche Trickdiebe sind mit dem Auto vor der Polizei geflüchtet und rammten dabei zwei Streifenwagen. Alle vier Insassen wurden festgenommen. 

Die Polizei wollte gegen 11.20 Uhr einen VW Passat mit französischem Kennzeichen an der Essenberger Straße kontrollieren. Der Wagen mit seinen vier Insassen (16-28 Jahre alt) war den Beamten bereits vorher aufgefallen, daher hatten die Zivilfahnder bereits Verstärkung angefordert. Die Verdächtigen bogen zunächst nach rechts in die Augustastraße ein, fuhren dann durch den Kreisverkehr Homberger Straße, wendeten und hielten dann auf der Essenberger Straße in Höhe der Bahnunterführung an.

So schützen Sie sich gegen Trickbetrug

Bei dem Versuch, die Fahrzeuginsassen zu kontrollieren, legte der Fahrer den Rückwärtsgang ein und flüchtete. Dabei rammte er zwei Polizeiwagen im Einmündungsbereich der Konradstraße. Hier zogen die Beamten die Männer aus dem Wagen und nahmen sie fest.

Sie stehen in dringendem Verdacht, Trickdiebstähle begangen zu haben, teilte die Polizei weiter mit. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Den Schaden an den Einsatzfahrzeugen schätzen die Beamten auf etwa 20.000 Euro. Für die Dauer der Festnahme der Täter und das Abschleppen der beschädigten Fahrzeuge sperrten Polizisten die Essenberger Straße.