| 00.00 Uhr

Moers
Trio spielt in ungewohnter Besetzung

Moers. Die drei Moerser Musiker Natascha Lenhartz (Violine/Viola), Stefan Büscherfeld (Trompete/Flügelhorn) und Axel Berchem (Klavier/Orgel) treten am Sonntag, 28. Februar, 17 Uhr, mit einem abwechslungsreichen Programm auf. Sie beginnen mit der barocken Triosonate B-Dur von Johann David Heinichen (1683-1729) und mischen danach einen "musikalischen Fugenkitt" aus Barock und Modern. Es folgen zwei in dieser Besetzung eher ungewohnte, aber auf jeden Fall spannende Arrangements: Zuerst die Komposition "Milonga en Sanlúcar de Barrameda" des argentinischen Bandoneon-Spielers und Komponisten Astor Piazolla, danach ein "Capriccio Paganini" über ein Thema des Geigenvirtuosen Nicolo Paganini.

Zwei mit Flügelhorn, Viola und Klavier rein instrumental gespielte "Gesänge für eine Altstimme und Bratsche" von Johannes Brahms beschließen besinnlich dieses Konzert. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Trio spielt in ungewohnter Besetzung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.