| 00.00 Uhr

Moers
Über Crowdfunding zur ersten CD

Moers: Über Crowdfunding zur ersten CD
Slik Tiger, das sind Eva Löser (Gesang), Jens Lammert (Gitarre), Simon Dlugos (Schlagzeug), Felix Hecker (Bass), und Jan Lammert (Keyboards). FOTO: Band
Moers. Die Moerser Band "Slik Tiger" möchte ihre erste CD auf den Markt bringen. Um die Finanzierung stemmen zu können, schlagen die jungen Musiker einen ungewöhnlichen Weg ein. Von Anja Katzke

"Helft uns, den Tiger zu entfesseln", so bittet die Band "Slik Tiger" ihre Fans auf der Seite "startnext.com" um Unterstützung. 4000 Euro benötigen die jungen Musiker um die Brüder Jens und Jan Lammert, um ihr Projekt realisieren zu können: Mit den Spenden, die ihnen das Crowdfunding einbringen soll, wollen sie ihre Musik auf CD pressen lassen, zu einer Releaseparty in Köln einladen und Werbung machen. "Wir wollen Slik Tiger so weit wie möglich nach vorne bringen", begründen sie die Idee.

Jens und Jan Lammert haben die Band mit dem Bassisten Felix Hecker, dem Schlagzeuger Simon Dlugos und Sängerin Eva Löser erst im Februar dieses Jahres gegründet. Etwa zwei Monate später gab das Quintett sein Debüt-Konzert. Einige Bandmitglieder gehören zu den Begründern der MoJazz-Festivals, das im Bollwerk 107 seine Premiere gefeiert hatte. Ihre Musik bezeichnen sie als "Power Funk".

"Slik Tiger" habe, so die Musiker, seit der Gründung schnell zu einem eigenen Sound gefunden, der eine Kombination aus dynamischen Musikarrangements und kraftvollen Melodien sei. "Von wilden GitarrenSoli bis kreischenden Synthesizer lässt Slik Tiger keine musikalische Nuance aus", erklärt die Band. Die Songs vereinen Funk, Rock und immer wiederkehrende Jazz-Harmonien. In den vergangenen drei Monaten seien vier der Songs in Eigenregie aufgenommen worden. Der Prototyp der geplanten EP liegt schon vor. Die Band will jetzt den nächsten Schritt gehen. Und dafür braucht sie Geld. Dabei hat sie sich bewusst dagegen entschieden, mit ihrer Musik bei einem Label unterzukommen. "Wir wollen eigenständig bleiben", berichtet Jens Lammert im Gespräch mit unserer Redaktion.

Die Chance, bei einer großen Plattenfirma zu landen, sei nicht groß. Und mit Independent Labels habe man keine guten Erfahrungen gemacht. "Wir wollen lieber alles in der Hand behalten", erklärt Lammert. So sei die Idee entstanden, das nötige Startgeld im Rahmen einer sogenannten Crowdfundig-Kampagne zu sammeln. Dies sei der Versuch, so die Band, ein Mindestkapital durch eine Masse an Leuten zu sammeln, die dazu eingeladen werden. Damit das klappt, hat die Truppe um Jens und Jan Lammert in den letzten Wochen viel Arbeit investiert. Diese Kommunikation laufe über die Plattform "Startnext" im Internet. Auf www.startnext.com/sliktiger finden Interessierte alle Informationen darüber, warum die Band Geld sammelt und wofür es eingesetzt werden soll. "Das Besondere bei Band-Crowdfundings sind kleine Aufmerksamkeiten. Man hat die Möglichkeit, einen Betrag zu spenden oder sich aus einer Liste ein persönliches Dankeschön auszusuchen. Diese reichen von Merchandising-Paketen, über das Slik Tiger-Songbook bis hin zu Privatkonzerten oder einem Gästelistenplatz für unsere Releaseparty", teilt die Band in einer Pressemittelung mit.

Die CD-Vorstellung ist für den 28. Januar im "Underground" in Köln geplant. Dort spielt "Slik Tiger" mit den Bands "Bambus Björn" und der Rhythmussportgruppe aus Düsseldorf. Erstmals will die Band dort mit Background-Sängerinnen auftreten. Auch die "Laser Horns" (Moritz Schuster aus Düsseldorf und Stefan Geiger aus Köln) sollen mit von der Partie sein. Das Duo war schon beim MoJazz-Festival zu erleben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Über Crowdfunding zur ersten CD


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.