| 00.00 Uhr

Moers
Ulrich Greb verlässt Moers Kultur GmbH

Moers: Ulrich Greb verlässt Moers Kultur GmbH
Sein Ziel - das Moers Festival zu retten und zu konsolidieren - sieht Ulrich Greb selbst als erreicht an. Nun will er sich wieder verstärkt auf seine Arbeit am Theater konzentrieren. "Es ist ein guter Zeitpunkt für einen Wechsel", ist er sich sicher und verlässt die Moers Kultur GmbH zum Ende des Jahres. FOTO: C. Reichwein
Moers. Der Geschäftsführer, der die Aufgabe in Nebentätigkeit übernommen hatte, will sich wieder verstärkt seiner Arbeit als Intendant des Schlosstheaters widmen. Kultur GmbH lotet Zusammenarbeit mit Enni als Hallen-Betreiber aus. Von Anja Katzke

Ulrich Greb wird Ende des Jahres den Posten als Geschäftsführer der Moers Kultur GmbH aufgeben. "Ich habe die Aufgabe vor fünf Jahren in Nebentätigkeit übernommen, um das Moers Festival vor dem Hintergrund der schwierigen Haushaltslage der Stadt Moers zu retten und zu konsolidieren", erklärte er im Vorfeld der Aufsichtsratssitzung. Greb, der hauptberuflich als Intendant das Schlosstheater in Moers leitet, sieht das selbst gesteckte Ziel als erreicht. "Es ist ein guter Zeitpunkt für einen Wechsel, um mich wieder verstärkt auf die Arbeit am Theater konzentrieren zu können. Das Konstrukt, das wir geschaffen haben, steht stabil da." Gelungen sei dies insbesondere durch den Umbau der Theater- zur Festivalhalle am Solimare mit der maßgeblichen finanziellen Unterstützung von Land und Bund. "Mein Herz gehört meiner künstlerischen Tätigkeit am Schlosstheater."

Aufsichtsratsvorsitzende Carmen Weist dankte gestern Greb für sein großes Engagement: "Wir respektieren Ulrich Grebs Entscheidung. Die Aufgabe der Geschäftsführung war eine Herausforderung, die mit großen Belastungen einherging." Der Aufsichtsrat hat in seiner gestrigen Sitzung eine Findungskommission eingesetzt - mit dem Auftrag, zügig einen neuen Geschäftsführer zu suchen. Die Kommission besteht aus Bürgermeister Christoph Fleischhauer, der Aufsichtsratsvorsitzenden Carmen Weist, ihrer Stellvertreterin Brigitte Hübel sowie Kulturdezernent Hans-Gerhard Rötters und Ulrich Greb in beratender Funktion. Der scheidende Geschäftsführer der Moers Kultur GmbH legte dem Aufsichtsrat sozusagen als Abschiedsgeschenk einen zufriedenstellenden Jahresabschluss vor. Er liegt 10 000 Euro unter dem geplanten Jahresfehlbetrag. "Obwohl das Moers Festival 2014 erstmals mit dem um 40 Prozent gekürzten Etat am neuen Standort mit all seinen Unwägbarkeiten auskommen musste, ist es gelungen, ein ausgeglichenes Ergebnis vorzulegen", sagt Greb. Möglich sei dies durch aufgelöste Rückstellungen. "Wir sind gut aus dem Jahr herausgegangen. Das Festival wird aber weiter schwer daran zu tragen haben, mit dem gekürzten Etat klarzukommen."

Thema im Aufsichtsrat war gestern darüber hinaus das seit langem geplante Betreiberkonzept für die Festivalhalle am Solimare. Wie bereits berichtet, hat Geschäftsführer Ulrich Greb Gespräche mit der Enni Sport & Bäder GmbH aufgenommen. Geschäftsführer Dirk Hohensträter war zu Gast und informierte über seine Ideen für eine solche Zusammenarbeit. Enni soll das Facility-Management für die Festivalhalle übernehmen. "Wir sehen aber auch weitere Schnittmengen zwischen beiden GmbH, durch die Synergieeffekte genutzt werden können", erläuterte Aufsichtsratsvorsitzende Carmen Weist. Enni betreibt den Enni-Sportpark. Gemeinsame Arbeitsfelder seien im Bereich Catering, bei der gemeinsamen Nutzung von technischem Equipment sowie in der Abstimmung und Organisation von Veranstaltungen. Der Verwaltungsrat von Enni Sport & Bäder tagt heute zum selben Thema.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Ulrich Greb verlässt Moers Kultur GmbH


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.