| 00.00 Uhr

Moers
Universitätswochen: Eintrittskarten gewinnen

Moers: Universitätswochen: Eintrittskarten gewinnen
Professorin Susanne Moebus wird mit den Teilnehmern diskutieren, wie man eine Stadt gesunder gestalten kann. FOTO: Sparkasse
Moers. "Macht Stadt krank?" ist der Titel eines Vortrags am kommenden Donnerstag. Es geht um Gesundheit in Städten.

Rauchen galt lange als gesund. In den 1930er-Jahren warben 20.679 amerikanische Ärzte dafür, eine bestimmte Zigarettensorte zu rauchen, um damit die Atemwege zu schützen. "Erst breit angelegte Untersuchungen haben gezeigt, dass Zigaretten Lungenkrebs fördern", sagt Professorin Susanne Moebus. Zum Auftakt der Universitätswochen in der Sparkasse am Ostring stellte die Lehrstuhlinhaberin für Epidemiologie an der Universitätsklinik Essen die Ergebnisse ihrer Untersuchungen zu Massenerkrankungen in Städten vor. So erfuhren die rund 150 Zuhörer beispielsweise, dass das Risiko, an einem Herzinfarkt zu sterben, weit höher sei, wenn Menschen in der Nähe einer stark befahrenen Straße wohnen.

"Macht Stadt krank? Oder Die gebaute Stadt - Ressource für Gesundheit?" lautet der Titel der 28. Universitätswochen. In einer Langzeitstudie mit rund 5000 Teilnehmern aus dem ganzen Ruhrgebiet stellten Professorin Moebus und ihre Studierenden unter anderem fest: "Wer unmittelbar vorm Haus ein wenig Grün hat und sei es nur ein Baum, ist weniger oft traurig oder depressiv." Parks in relativer Nähe wirkten sich hingegen kaum auf den Gesundheitszustand der Menschen in einer Stadt aus. Daraus, so die Hochschullehrerin, müssten Städteplaner ableiten, dass sie für mehr Grün in Wohnquartieren sorgen sollten. Mit Landschaftsarchitekt Friedhelm Terfrüche, dem Geographen Matthias Braubach und Martin Dabrock, Raumplaner der Stadt Moers, will die Professorin am Donnerstag, 29. Oktober, um 20 Uhr darüber diskutieren, was sie tun können, um für mehr Gesundheit in Städten zu sorgen. Eintrittskarten zu fünf Euro gibt es noch in der Sparkasse am Ostring.

Die Rheinische Post verlost drei Mal zwei Karten für den Abend. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, schreibt bis Dienstag, 27. Oktober, eine Mail an die Adresse aktionen.moers@rheinische-post.de. Bitte Adresse und Telefonnummer mit angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Universitätswochen: Eintrittskarten gewinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.