| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
VdK will Lebensbedingungen vor Ort stärker mitgestalten

Kreis Wesel. Weil die kommunale Sozialpolitik einen immer größeren Stellenwert in der öffentlichen Daseinsvorsorge einnimmt, will der VdK-Kreisverband am Niederrhein sich vor Ort stärker einmischen und die Lebensbedingungen mitgestalten. In Vorbereitung ist deshalb ein Informations- und Austauschsystem, wie Horst Vöge, VdK-Kreisverbandsvorsitzender, erklärte. Gestern wurde in Dinslaken vom Sozialverband das Kommunale Forum am Niederrhein gegründet, dessen Sprecher Volker Markus, VdK-Kreisverbandsvorstandsmitglied und stellvertretender Bürgermeister der Stadt Xanten, ist. Verstärkt mitreden will der VdK bei Themen wie Alter, Armut, Behinderung und Pflege. Denn in diesen Bereichen verfügt er nicht nur über Expertenwissen, sondern auch über ein dichtes Netzwerk von Ehrenamtlichen. Von Heinz Schild

Dinslakenes Bürgermeister Dr. Michael Heidinger, selbst VdK-Mitglied und einer von rund 90 aktiven Mandatsträgern im Kreisverband, nahm gestern an der Gründungsversammlung teil und zeigte sich erfreut, dass der VdK die Initiative ergriffen hat, "weil der Sozialverband ein wichtiger Ratgeber für die Kommune ist und über viel Kompetenz verfügt". Für das Dinslakener Stadtoberhaupt bleibt der demografische Wandel eine wesentliche Herausforderung der Zukunft. Hier müsse ein integriertes Gesamtkonzept erstellt werden, die Pflegeinfrastruktur sei weiter auszubauen.

Alissa Schreiber, wissenschaftliche Mitarbeiterin im VdK-Landesverband, bescheinigte dem Kreisverband, in Sachen kommunale Sozialpolitik "Siebenmeilenstiefel" zu tragen und daher schon weit voraus zu sein. Der Landesverband wird die Aktivitäten am Niederrhein nach Kräften unterstützen und fördern.

Forums-Sprecher Volker Markus sieht es als Aufgabe an, "bestehende Netzwerke auszubauen und in einer älter werdenden Gesellschaft den jeweiligen Kommunen aufzuzeigen, wo Handlungsbedarf besteht". Wichtige Themen sind aus seiner Sicht beispielsweise die Gesundheitsversorgung und bezahlbarer Wohnraum für sozial schwache Menschen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: VdK will Lebensbedingungen vor Ort stärker mitgestalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.