| 00.00 Uhr

Moers
Versuchter Mord: Beschuldigter und Opfer schweigen

Moers. Immer noch hat die Polizei keine Erkenntnisse über die Hintergründe des Messerangriffs, bei dem eine Frau (37) am Donnerstag in Repelen schwer verletzt wurde. Gegen den 54-Jährigen, der die Frau angegriffen hatte, hat ein Richter inzwischen Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen. Der Angreifer war selbst verletzt worden, als der Ehemann der 37-Jährigen dieser zu Hilfe eilte. Der Angreifer befindet sich noch im Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei soll er nun in eine Gefängnis-Klinik überstellt werden. Zu der Tat habe sich der Beschuldigte bisher nicht geäußert, sagte gestern eine Polizeisprecherin.

Auch Gespräche der Ermittler mit der Frau und deren Mann hätten bisher keine Erkenntnisse über das Motiv oder weitere Hintergründe erbracht. Wie berichtet hatte der 54-Jährige die Frau am Donnerstagmorgen kurz vor sechs Uhr mit dem Messer angegriffen. Die Frau saß vor ihrem Wohnhaus im Auto und war im Begriff, zur Arbeit zu fahren. Als sie angegriffen wurde, betätigte sie die Hupe, ihr Mann hörte diese und kam seiner Frau zur Hilfe.

(pogo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Versuchter Mord: Beschuldigter und Opfer schweigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.