| 00.00 Uhr

Moers
Vorlesewettbewerb am Adolfinum

Moers: Vorlesewettbewerb am Adolfinum
Schulleiter Hans van Stephoudt und Organisatorin Dina Mecklenburg mit den teilnehmenden Schülern und Schülerinnen. FOTO: Christoph Reichwein
Moers. Zoe Kaypak gewinnt und darf ihre Schule auf Kreisebene vertreten. Von Jutta Langhoff

Gutes Vorlesen ist eine Kunst. Da muss alles stimmen, die Aussprache, die Betonung, das Sprechtempo und vieles mehr. Die fünf Sechsklässler des Moerser Gymnsiums Adolfinum Rebecca Reichert, Mats Schröder, Michelson Wetzel, Amelie Wetzling und Zoe Kaypak hatten bereits in ihren jeweiligen Klassen bewiesen, dass sie diese Kunst beherrschten. Am Montag traten die Fünf in einem Wettbewerb zur Ermittlung des schulbesten Vorlesers gegen einander an.

Vor einer vierköpfigen Jury, bestehend aus der Lehrerin Barbara Reiss, dem Sieger des letztjährigen NRW-Vorlesewettbewerbs Timo Otto, sowie je einer Vertreterin der Stadtbibliothek und der Thalia-Buchhandlung mussten zwei verschiedene, jeweils drei bis fünf Minuten lange Vorlesedurchgänge absolviert werden. Den Text für den ersten Durchgang hatten sich die Teilnehmer selber ausgesucht, der für den zweiten Durchgang war ihnen vorher nicht bekannt. Beurteilt wurden Lesetechnik und Interpretation, im ersten Fall zusätzlich auch noch die Textauswahl.

Nach einer Begrüßung durch Schulleiter Hans Stephoudt, trat als erste Rebecca Reichert in den Ring. Sie war von ihrer 6a gewählt worden, weil "man ihr einfach zuhören musste". Michelson Wetzel, der Kandidat aus der 6c, hatte seinen Klassenkameraden vor allem wegen seiner "sehr emotionalen Stimme" gefallen, und Zoe Kaypak, die fünfte und letzte Vorleserin, hatte in ihrer Klasse 6e damit gepunktet, "dass man bei ihrem Vortrag so viel lachen konnte". Obwohl alle Bewerber gut waren, sprach die Jury am Ende Zoe Kaypak den ersten Platz zu. Sie wird ihre Schule beim Vorlesewettbewerb im Kreis Wesel vertreten. Der dortige Sieger fährt zum Landeswettbewerb, dann steht ein Bundeswettbewerb an. Die schulischen Vorlesewettbewerbe sind eine Initiative des "Börsenvereins des Deutschen Buchhandels".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Vorlesewettbewerb am Adolfinum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.