| 00.00 Uhr

Moers
Vortrag zu: Luther als Finanzmarktkritiker

Moers. Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt des Kirchenkreises Moers organisiert am Donnerstag, 31.August, 18 Uhr, einen Vortrags- und Diskussionsabend im Casino der Moerser Sparkasse.

Er wirkte nicht nur als Kirchen-Reformator, sondern auch als früher Kritiker des Kapitalismus. Schon vor 500 Jahren kritisierte Martin Luther Fehlentwicklungen in der Geldwirtschaft. Maßstab seiner Kritik war das Zinsverbot aus der Bibel. Außerdem berief sich der Reformator auf die Aussagen der Bergpredigt, in der Jesus gegenseitige Zuwendung der Mitmenschen untereinander und in allen Bereichen des Lebens einfordert.

Bei dem Vortrags- und Diskussionsabend, den das "laboratorium", das Evangelsiche Zentrum für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge, für den 31. August, organisiert hat, geht es vor allem um die Frage, ob und inwieweit die kritischen Gedanken Luther auch heute noch für die Beurteilung der Finanzmarkt-Entwicklung anwendbar sind.

Referent im Casino der Sparkasse am Niederrhein am Moerser Ostring 6 ist Dr. Christian Hecker. Der promovierte Wirtschaftsethiker beschäftigt sich in seinen Publikationen intensiv mit Fragen der Wirtschaftsordnung und steht bei der Deutschen Bank in Hamburg im Berufsleben.

Beginn ist um 18 Uhr, Ende gegen 20 Uhr. Der Abend findet statt in Kooperation mit der Evangelischen Akademie im Rheinland und dem Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer in Deutschland.

Mehr Informationen und Anmeldung beim Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Duisburg-Niederrhein unter Telefon 0203 29513170.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Vortrag zu: Luther als Finanzmarktkritiker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.