| 00.00 Uhr

Moers
Wechsel an der Spitze des Diakonisches Werks

Moers. Rainer Tyrakowski-Freese, Geschäftsführer des Diakonischen Werks, geht in den Ruhestand. Von Jürgen Stock

Nach über 27 Dienstjahren geht der langjährige Geschäftsführer des Diakonischen Werks im Kirchenkreis Moers, Rainer Tyrakowski-Freese in den Ruhestand. Zuletzt war er seit der Verschmelzung von Diakonischem Werk und Grafschafter Diakonie zum 1. Januar 2015 einer der drei Geschäftsführer der Diakonie.

Freund und Weggefährten werden ihn am Donnerstag, 22. September, in der Evangelischen Stadtkirche Moers, Klosterstraße 5, verabschieden. Die Verabschiedungsfeier beginnt um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst.

Predigen wird Ferdinand Isigkeit, Superintendent des Kirchenkreises Moers, zu einem Wort aus Philipper 2,4: "Ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem anderen dient." Nach dem Ausscheiden Tyrakowsi-Freeses wird die Position des dritten Geschäftsführers der Diakonie nicht mehr neu besetzt. Die beiden alleinigen Geschäftsführer sind ab dem 1. Oktober Dietrich Mehnert und Carsten van der Werth. Die Aufgaben Tyrakowski-Freeses übernimmt Jürgen Voß, bislang Leiter der Diakonie in Rheinhausen. Voß leitete in Moers bereits das Institut für berufliche Entwicklung, Imbse. Er tritt sein Amt zum 1. Oktober an und wird dann auch Prokura erhalten. Nachfolgerin von Voß in Rheinhausen wird Felicitas Hagemeier, die den Mitarbeitern bereits vorgestellt wurde.

Die Grafschafter Diakonie beschäftigt 800 Mitarbeiter auf rund 500 Vollzeitstellen. Sie erzielt einen Umsatz von jährlich 32 Millionen Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Wechsel an der Spitze des Diakonisches Werks


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.