| 00.00 Uhr

Moers
Weihnachtsmarkt in Repelen

Moers. Auf dem kleinen Platz vor der Dorfkirche in Repelen fand am Samstagnachmittag der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Organisiert wurde der Markt auch in diesem Jahr wieder vom Verein "Repelen aktiv". Da der Weihnachtsmarkt, der stets am Tag vor dem ersten Advent stattfindet, lediglich fünf Stunden geöffnet hat, dürfte er zu den kleinsten und kürzesten Weihnachtsmärkten am Niederrhein gehören. Von Jan Caspers

Dennoch zog er auch diesmal wieder zahlreiche Besucher an. Neben dem Veranstalter "Repelen aktiv" beteiligten sich erneut einige andere Vereine aus Repelen mit eigenen Ständen. So waren neben dem "Felke-Verein", dem "VfL Repelen" und dem "MGV Liederkranz" auch die Diakonie, die AWO sowie mehrere Kindertagesstätten vertreten. Die Einnahmen an den einzelnen Weihnachtsmarktständen kamen auch diesmal den jeweiligen Einrichtungen und Vereinen unmittelbar zugute. Gemessen an seiner Größe konnte der Weihnachtsmarkt in Repelen mit einem überraschend vielfältigen Angebot aufwarten. Neben Windlichtern, gemalten Weihnachtskarten, kunstvollen Laubsägearbeiten und Adventskränzen wurden vor allem Ketten und Armbänder sowie selbst gestrickte Socken, Mützen und Handschuhe verkauft. Am Weihnachtsmarktstand von "Repelen aktiv" wurde zudem der Kalender "Repelen auf alten Ansichtskarten" angeboten, auf dessen Kalenderblättern unterschiedliche Repelener Motive abgebildet sind. Selbstverständlich musste kein Weihnachtsmarktbesucher hungrig und durstig den Heimweg antreten. Hier hatten die Gäste die Wahl zwischen herzhaftem Grünkohl mit Mettwurst, leckerer Gulaschsuppe, frischen Reibekuchen mit Apfelmus oder Würstchen vom Grill.

Wem der Sinn eher nach etwas Süßem stand, der konnte sich an Spritzgebäck, Rumkugeln, Zuckerwatte, Popcorn oder frische Waffeln halten. Auch der Nikolaus war pünktlich zu Beginn der Adventszeit bereits im Einsatz und verteilte Lutscher und Bonbons an die Kinder. Bei einem Becher Glühwein konnten die Besucher dann den Advents- und Weihnachtsliedern lauschen, die die Blechbläser vom "Posaunenchor Repelen" vortrugen. Bei bekannten Liedern wie "Macht hoch die Tür", "Alle Jahre wieder", "Vom Himmel hoch, da komm ich her" oder "Leise rieselt der Schnee" hielt sich die Bereitschaft zum Mitsingen bei den meisten Besuchern des Weihnachtsmarktes allerdings sehr in Grenzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Weihnachtsmarkt in Repelen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.