| 00.00 Uhr

Moers
Wettstreit der Komiker um den "Alten Hut"

Moers: Wettstreit der Komiker um den "Alten Hut"
Die Ideengeber: Sören Leyers (Four Shops) und Holger Ehrich trafen sich gestern mit Heinz Gröning. Er nimmt am Wettstreit der Komiker teil. FOTO: K. Dieker
Moers. Zum dritten Mal richtet das Comedy Arts Festival den bundesweit einzigen Preis für altgediente Comedians, Kabarettisten und Showhasen aus. Sechs treten am 20. Juni zum humorvollen Wettstreit um den "Alten Hut" an. Von Anja Katzke

Heinz Gröning - ein alter Hut? Nicht unbedingt. Der Comedian, Musiker und Moderator, der seit mehr als 20 Jahren auf den deutschen Bühnen unterwegs ist und als der "unglaubliche Heinz" das Publikum begeisterte, hätte ihn aber gerne: den vom Internationalen Comedy Arts Festival ausgeschriebenen Comedy-Preis "Alter Hut". "Dieser Preis nimmt sich halt selbst nicht so ganz ernst", sagt Heinz Gröning, der sich die Location gestern schon mal anschaute: Der Wettstreit der Comedians um den "Alten Hut" findet am Dienstag, 20. Juni, 20 Uhr, in der großen Halle des Jugendkulturzentrums Bollwerk 107 in Moers statt. Gröning befindet sich an diesem Abend in illustrer Runde.

Zu seinen Mitbewerbern gehört beispielsweise Andi Steil, der dem Publikum gerne extrem komische Geschichten erzählt und es auf eine Reise durch die großen Klanglandschaften seiner kleinen Welt mitnimmt. Mit dabei ist auch der Comedian Kai Eikermann, der eine einmalige Mischung aus Electric-Boogie und Pantomime, Soundcollagen und Körperkabarett präsentiert. Zu den schärfsten Konkurrenten um den Alten Hut dürfte auch der Slapstick-Experte Jeff Hess werden, der laut Comedy Arts, auf eine schillernde amerikanische Karriere zurückblicken kann. Eine weitere Mitbewerberin ist die Luftartistin Dorice Arsenopoulou, die ihrer Wurzeln in jeder Hinsicht gerecht wird, indem sie Tragödie und Komödie ineinanderfließen lässt.

Sechster Aspirant ist Lorenz Böhme alias Lorman, der als Musikkabarettist und Stand-up-Komiker auf deutschen Bühnen unterwegs ist. 2015 erhielt er den zweiten Preis bei der "Krefelder Krähe". "Bis auf Lormann sind alle schon auf dem Comedy Arts Festival aufgetreten", betont gestern Holger Ehrich, künstlerischer Leiter des Comedy Arts Festivals. Er freute sich besonders darüber, dass jedes Jahr mehr Bewerbungen eingeschickt werden. Dieses Mal waren es um die 60. "Wer glaubt, da hätten sich nur Künstler jenseits ihres künstlerischen Zenits beworben, irrt gewaltig. Die sechs Nominierten sind allesamt herausragende Vertreter ihrer Zunft."

Die Regel ist einfach: Mitmachen dürfen Komiker, die mindestens 45 Jahre alt sind und/oder 25 Jahre Erfahrung auf den Bühnenbrettern vorweisen können. Und sie müssen natürlich aus dem Comedyfach kommen. "Es treten ausschließlich Profis an", betont Holger Ehrich.

Es gibt zwei Preise, die jeweils mit 1000 Euro dotiert sind, gesponsert durch die Sparkasse am Niederrhein: einen Publikums- und einen Jury-Preis. In der Jury sitzen Künstler, Pressevertreter, Techniker und ein Stammgast. 15 Minuten haben die Komiker Zeit, um sich Publikum und Jury von ihrer besten Seite zu zeigen. Comedian Heinz Gröning weiß noch nicht, womit er aufwarten wird. "Meine Programme sind alle deutlich länger", erzählt er gestern im Bollwerk 107. Den Comedy-Preis ausgeheckt haben Holger Ehrich und Sören Leyers, Bandleader der "Four Shops" und Autor für viele Comedians. Und ein bisschen ist dieser Preis auch eine Spitze gegen all die jungen Komiker, die verbissen Preisen hinterherjagen. "Und so tun, als seien sie der Ritterschlag", sagt Leyers. Der Wettstreit findet statt am Dienstag, 20. Juni, 20 Uhr, im Jugendkulturzentrum Bollwerk 107 in Moers. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 19 Euro, ermäßigt 16 Euro zuzüglich Gebühren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Wettstreit der Komiker um den "Alten Hut"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.