| 00.01 Uhr

Moers Anno Dazumal
Wie Kirchstraße sich gewandelt hat

FOTO: Stadtarchiv/Klaus Dieker
Moers. Die Kirchstraße ist eine der ältesten Straßen der Stadt. Schon ein Plan aus dem 16. Jahrhundert weist sie als Kerckstraet aus. Die Kirchstraße bekam 1976 durch die Umgestaltung zur Fußgängerzone ein neues Gesicht.

Wie der Vergleich mit dem Foto von 1955 zeigt, konnte sie sich viel von ihrem alten Charme bewahren. Benannt ist sie nicht nach der heutigen evangelische Stadtkirche, sondern der Bonifatius-Kirche, die früher an der Rheinberger Straße stand. Übrigens stand an der Kirchstraße auch das Kirchtor, es wurde 1828 abgerissen. (Quelle: Moerser Straßen, Peter Hostermann)

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers Anno Dazumal: Wie Kirchstraße sich gewandelt hat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.