| 00.00 Uhr

Moers
Wo Senioren das Sprayen von Grafitti einüben können

Moers: Wo Senioren das Sprayen von Grafitti einüben können
Im "Bollwerk" mit dem Rad durch die Stadt. FOTO: Klaus Dieker
Moers. "Aktiv im Herbst des Lebens." So lautete das Motto des inzwischen zweiten Moerser Seniorentages im Jugend-Kultur-Zentrum Bollwerk. Eingeladen hatte dazu der "Runde Tisch Offene Seniorenarbeit", eine Einrichtung der "Leitstelle Älterwerden" im Moerser Rathaus. "Wir wollen einfach zeigen, dass man auch im Alter noch aktiv sein kann", erklärte deren Leiterin Kornelia Jordan. Dazu gab im großen Veranstaltungssaal eine Vielzahl von Informationsständen. So informierte der AWO Kreisverband Wesel über Freizeit- und Geselligkeitsangebote seiner Begegnungsstätten, die Gerontopsychiatrische Beratungsstelle des Moerser St. Josef Krankenhaus über psychische Alterserkrankungen, oder der Caritas-Verband Moers-Xanten über altersgerechtes Wohnen. Von Jutta Langhoff

Daneben konnten die Besucher in den angrenzenden Räumen an Schnupperkursen wie "Yoga im Sitzen", "Seniorentanz" und "Kreatives Schreiben" teilnehmen, oder sich Vorträge zu den Themen "Kriminalprävention", "Neue Wohnformen im Alter" und "Wege aus der Einsamkeit" anhören.

Etwa ungewöhnlich für einen Seniorentag war ein von Jugendlichen des Kapellner Henri-Jugendzentrums angebotenen Graffiti-Sprühkurs, oder in der Bühnenhalle auf einem Pedelec-Simulator der Kreispolizeibehörde Wesel. Am meisten gefragt war jedoch ein Angebot des Kreissportbundes Wesel im Foyer des Bollwerks. Hier konnten die Besucher anhand mehrerer Übungen ihre derzeitige körperliche Alltagstüchtigkeit testen lassen, wobei sie am Ende eine ihrem Alter angepasste, detaillierte Analyse mit nach Hause nehmen durften. Wie schon im letzten Jahr hatten Kornelia Jordan und ihr Organisationsteam auch diesmal wieder bewusst darauf verzichtet, auch kommerzielle Anbieter einzuladen. "Dieser Seniorentag ist ausdrücklich keine Verkaufsveranstaltung, sondern will lediglich informieren und aktivieren", erklärte sie. "Ja, das finde ich auch gut so", meinte eine daraufhin angesprochene Besucherin. "So hat man wenigstens das Gefühl, neutral beraten zu werden."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Wo Senioren das Sprayen von Grafitti einüben können


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.