| 00.00 Uhr

Moers
Zehn Flüchtlinge machen Einstieg ins Berufsleben

Moers. Zehn Flüchtlinge haben gestern im Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft einen großen Schritt ins Berufsleben gemacht. Sie stellten sich ihren künftigen Betrieben vor, in denen sie zunächst ein dreimonatiges Praktikum absolvieren werden. Die Teilnehmer gehören zu den jungen Leuten, denen SCI und Rotarier mit Unterstützung von Volksbank und Lions die Teilnahme an einem Sprachkurs mit begleitendem Praktikum ermöglicht hatten. Ziel der Initiative, das verdeutlichte gestern Günter Bode, Vorsitzender der Kreishandwerkerschaft, sei eine abschließende Ausbildung, damit die Firmen so ihren Fachkräftemangel beheben können.

"Das ist ein Vorbild, das andere ermutigen soll", sagte Volksbank-Chef Guido Lohmann. Nun müsse die Politik den Unternehmen die Sicherheit geben, dass die jungen Männer auch in Deutschland bleiben dürften.

Die jetzt vermittelten Flüchtlinge arbeiten in den Bereichen Bau, Metall, Bäcker und Maler.

(ock)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Zehn Flüchtlinge machen Einstieg ins Berufsleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.