| 00.00 Uhr

Moers
Zukünftige Mieter in der alten Post müssen weiter warten

Moers: Zukünftige Mieter in der alten Post müssen weiter warten
Bei der Grundsteinlegung war Investor Khalili noch bester Laune. FOTO: Archivfoto
Moers. Die Fertigstellung der Wohnungen in der alten Post verzögert sich weiter. Mieter, denen zugesagt worden war, zum 1. Juni einziehen zu können, müssen sich nun bis zum 1. August gedulden. Das bestätigte Investor Sharam Khalili unserer Redaktion auf Anfrage. Für viele Betroffenen bringt das erhebliche Probleme mit sich. Sie haben ihre alten Wohnungen bereits gekündigt und müssen dort ausziehen. Von Jürgen Stock

Die Mieter haben erst vor wenigen Wochen von der voraussichtlichen Verzögerung erfahren. "Seit dieser Woche führen wir mit jedem ein Einzelgespräch", berichtet Khalili. "Selbstverständlich übernehmen wir Kosten für die Unterstellung der Möbel und für Ersatzwohnungen." Dabei, so Khalili, sei sein Unternehmen den Betroffenen auch behilflich. So bestehe die Möglichkeit, vorübergehend in Ferienwohnungen einzuziehen und die Möbel bei einem Spediteur abzustellen." Natürlich sei niemand von dieser Entwicklung begeistert. "Die meisten haben aber bislang Verständnis gezeigt." So hätten bislang nur drei Mieter von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, von ihrem Vertrag zurückzutreten.

Nach Khalilis Angaben wurden von 42 Wohneinheiten 34 Wohnungen vermietet. 19 Mieter seien von der Verzögerung der Fertigstellung betroffen. Gründe für die neuerliche Verzögerung - im vergangenen Jahr war noch der 1. April als Einzugsdatum genannt worden - seien zum einen bautechnische Probleme, aber auch die Weigerung der Stadt, einen Teilbezug des Wohnungskomplexes zuzulassen. Khalili kann nachvollziehen, dass die Verwaltung keine Freigabe erteilen wollte, solange im Hof des Gebäudes noch Container und Baufahrzeuge stehen. "Die Feuerwehr hat auf ungehinderter Zufahrt von hinten bestanden, und das ist auch richtig so", sagt Khalili. Wann das geplante Fitness-Studio McFit eröffnet wird, ist derzeit noch unklar. Khalili hat die Räume an den künftigen Betreiber übergeben. Von der Berliner Firmenzentrale war gestern keine Auskunft zu erhalten.

Khalili betreibt seit 2012 den Umbau des ehemaligen Postgebäudes. Die seniorengerechten Wohnungen sollten ursprünglich bis Ende 2014 bezugsfertig sein. Das gelang nicht. Auch Pläne, die Wohnungen zu verkaufen, wurden wieder verworfen. Stattdessen hat die Sparkasse am Niederrhein die Wohnungen an Mieter vermittelt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Zukünftige Mieter in der alten Post müssen weiter warten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.