| 00.00 Uhr

Nettetal
138 Bewerber für den Literaturpreis

Nettetal. Am 2. Dezember ermittelt die Jury einen Gewinner

Bereits zum zwölften Mal hatte die Stadt Nettetal dazu aufgerufen, sich um den Nettetaler Literaturpreis zu bewerben. Teilnehmen konnten Autoren aus NordrheinWestfalen, die mindestens 18 Jahre alt sind und bereits eine Veröffentlichung nachweisen können. Bis zum Bewerbungsschluss am 31. Oktober gingen in der Stadtbücherei Nettetal 138 Beiträge ein. Nach derPrüfung durch die Mitarbeiter der Bibliothek, ob die formalen Bedingungen eingehalten wurden, liegen die Texte nun bei den drei Jurymitgliedern zur Begutachtung. Maren Jungclaus vom Literaturbüro NRW in Düsseldorf, Marco Jonas Jahn, Autor und Bühnenpoet aus Mönchengladbach und Dorian Steinhoff, Autor und Literaturvermittler aus Düsseldorf, haben bis zum 2. Dezember Zeit, die Texte zu lesen und ihre Favoriten zu benennen.

Am Freitag, 2. Dezember ab 11 Uhr tagt dann die Jury in der Stadtbücherei, um den Preisträger zu ermitteln. Außerdem legt die Jury in dieser Sitzung auch fest, welche Teilnehmer sich um den Publikumspreis bewerben können. Alle Texte liegen der Jury anonym vor, die Auflösung, wer gewonnen hat, erfahren die Jurymitglieder auch erst am Ende der Jurysitzung.

Bekanntgegeben wird der Gewinner des 12. Nettetaler Literaturwettbewerbes im Rahmen einer öffentlichen Lesung am Sonntag, 12. März in der Stadtbücherei. Bürgermeister Christian Wagner übergibt dann den mit 1500 Euro dotierten Nettetaler Literaturpreis. Und auch der Publikumspreis in Höhe von 500 Euro wird verliehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: 138 Bewerber für den Literaturpreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.