| 00.00 Uhr

Nettetal
50 Jahre Abtanzen — der "King's" feiert

Nettetal: 50 Jahre Abtanzen — der "King's" feiert
Im Sommer 1974 trug man lange Haare, im "King's" legte der DJ keine CDs, sondern Schallplatten auf - und Deutschland war gerade Weltmeister geworden, wie das Plakat im Hintergrund verrät. FOTO: King's Club
Nettetal. 1967 öffnete die Diskothek im früheren Kino Schauburg an der Venloer Straße. In den Single-Charts damals ganz oben:die Beatles, die Rolling Stones und die Bee Gees. Zur Geburtstagsparty morgen sind alte wie neue Besucher eingeladen Von Birgitta Ronge

1967 landeten die Beatles mit "All You Need is Love" einen Nummer-Eins-Hit. Die Rolling Stones forderten: "Let's Spend the Night Together". In den Flower-Power-Jahren besang man Liebe und Freiheit - und alles, was dazu gehörte, waren kurze Röcke und Blumen im Haar, so wie Scott McKenzie Besuchern von San Francisco riet: "Be sure to wear some flowers in your hair." Und in Kaldenkirchen öffnete eine Diskothek.

Im früheren Kino Schauburg an der Venloer Straße richtete Hans Pelters eine Diskothek ein, die eine Mischung aus Film und Tanz bot: Dort wurden Filme gezeigt - aber in Häppchen, jeweils für eine Viertelstunde. Dann konnten die Besucher für eine Stunde die Tanzfläche erobern - bevor erneut für eine Viertelstunde der nächste Filmschnipsel gezeigt wurde. "Ein Film hatte damals sechs Rollen", erinnert sich Helmut Töpfer. "Die letzte Rolle kam um zwei Uhr." Wer den Film also ganz sehen wollte, kam früh und blieb, bis der "King's" um drei Uhr nachts die Türen schloss.

Töpfer war eingesprungen, als der erste Geschäftsführer der damals noch jungen Diskothek erkrankte - und blieb. 35 Jahre lang, ab 1968 mit Franz-Josef Albert. Während das Party-Publikum heute frühestens um 22 Uhr ausgeht, kamen die ersten Besucher in den Anfangsjahren schon um 19 Uhr. "Ab 16 durfte man damals rein", erzählt Töpfer, "aber nur bis Mitternacht. Das haben wir auch kontrolliert."

Die Gäste kamen längst nicht nur aus Nettetal: der "King's" zog Besucher "von überall her" an, wie Töpfer berichtet, "aus Düsseldorf, Köln, dem Ruhrgebiet - schließlich war das damals die größte Film-Diskothek in Nordrhein-Westfalen". Viele Stars und Sternchen kamen ebenfalls, darunter The Equals, Status Quo, Bernhard Brink, Hoffmann & Hoffmann und Wolfgang Petry. Im "King's" war immer viel los - über Karneval kamen gar so viele Feierfreudige, "dass wir um 20 Uhr die Türen schließen mussten, weil es so voll war", erzählt Töpfer.

Ein umschlungenes Paar ist auf dem Logo zu sehen, das in den 1980er-Jahren auf die Diskothek hinwies. FOTO: King's

Um einen Partner zu finden, war das "King's" lange Zeit eine verlässliche Größe. Man "baggerte" auf der Tanzfläche, knutschte im Dunkeln - und so mancher Bräutigam fand in der Diskothek seine Braut: "Damals gab es häufiger Braut-Entführungen", sagt Töpfer. Oft genug kam es vor, dass die entführte Braut irgendwann im "King's" landete - wo der Bräutigam schon wartete. Denn der wusste natürlich, dass die Gesellschaft früher oder später dort ankommen würde. 587 Brautpaare fanden so in 35 Jahren im "King's" zusammen - das weiß Töpfer noch so genau, weil er jedem Brautpaar eine Flasche Sekt spendierte.

In den 1980er-Jahren zogen sich Albert und Töpfer zurück, die Geschäftsführung kam in andere Hände. Heute leitet Jürgen Eilers die Traditions-Diskothek, die für den morgigen Samstag, 18. November, alte wie neue Besucher zur großen Geburtstagsparty einlädt. Wer Erinnerungen austauschen - und dabei im "King's" abtanzen - möchte, ist willkommen. Die Party beginnt um 22 Uhr - gefeiert wird bis fünf Uhr morgens. Das Team verspricht einen "großartigen Tag in der 50-jährigen Clubgeschichte" und will zeigen, "dass wir alle jung geblieben sind und die 50 am Ende zwar nur eine Zahl ist, aber doch voller Erinnerungen an die besten Nächte eurer Jugend ist."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: 50 Jahre Abtanzen — der "King's" feiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.