| 00.00 Uhr

Nettetal
50.000 Röschen fürs Schützenfest

Nettetal. Nach dem Karneval beginnen in Leuth die Vorbereitungen.

Nach den Karnevalstagen geht es los: Dann bringen die Minister Krepppapier und Draht zu den Nachbarschaften, auf dass viele fleißige Hände daraus weiße und rote Röschen drehen. Rund 50.000 werden für den Schmuck der Maien und der Girlanden bei den Würdenträgern, den Königsbogen und vor allem für die Königskrone benötigt. Das hat des Königs Ehefrau Renate Bein ermittelt, nachdem bei einer Versammlung der Nachbarschaftsvertreter der Bruderschaft das Mitmachen beim Schützenfest im Mai zugesichert worden war. Auch in den einzelnen Schützenzügen wird "gekränzt", so dass die kleine Nachbarschaft der "Königsallee Austalsweg" etwas entlastet wird.

König Arno Bein plant derzeit mit seinen Ministern Stefan Das und Peter Meiners akribisch den Ablauf des Schützenfestes, das diesmal mit dem Pfingstfest zusammenfällt. Letzte Entscheidungen fallen bei einer Offiziersversammlung am 20. Februar. Nach den bisherigen Planungen soll am Freitag, 13. Mai, der Prunkbaum beim General Michael Schürmann aufgerichtet werden; der Ex-König hat dieses Amt von seinem Bruder Christian übernommen, den es beruflich nach Bayern verschlagen hat. Am Samstag, 14. Mai, wird der Prunkbaum beim König aufgestellt, anschließend ist Schützenball im Festzelt auf dem Petershof. Festmesse im Zelt, Festzug mit Parade vor der Kirche und der Kränzerball stehen am Sonntag, 15. Mai, auf dem Programm. Am Pfingstmontag und am Dienstag folgen dann noch der Klompenball und der Königsgalaball.

Den Ort sollen nicht nur Maien und Rosen schmücken, sondern möglichst auch viele Fahnen. So bieten der König und seine Minister wieder Lambertus-Fahnen zum Preis von 89 Euro an. Bestellungen erbittet Arno Bein bis Mitte März unter der Telefonnummer 02157 5370.

(mm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: 50.000 Röschen fürs Schützenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.