| 00.00 Uhr

Nettetal
Abt Amandus feiert seinen 99. Geburtstag

Nettetal. Hubertus Paulus Franciscus, Klostername Amandus, vollendet am Montag, 9. Mai, sein 99. Lebensjahr. Er ist der letzte Abt seit 1956 des Trappistenklosters in Tegelen (Niederlande), unweit der Grenze nach Kaldenkirchen.

Seine Primiz feierte er in der Kirche Sankt Pieter in Maastricht vor mehr als 70 Jahren. Pfingsten 1945 war er im Kloster Wittem (Niederlande) von einem niederländischen Bischof, der in Roermond evakuiert war und in Surinam wirkte, zum Priester geweiht worden. Im Kloster in Tegelen wurde er 1950 Prior, 1956 Abt, könnte somit in diesem Jahr sein 60-jähriges Wirken als Abt feiern.

Das Kloster in Tegelen wurde 2000 unter Regie von Echt (Limburg) gestellt. Es besteht zwar nicht mehr, aber Amandus Prick ist mehrfach wöchentlich dort, um sich um das Museum zu kümmern und mit Hilfskräften alte Unterlagen zu archivieren. Als Abt kam Amandus Prick viel in der Welt herum: Er bereitete Generalkapitel mit vor in Maria Wald (Eifel), im Elsaß, in den USA, Kanada und Japan.

(hws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Abt Amandus feiert seinen 99. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.