| 00.00 Uhr

Nettetal
Altrocker zählen nicht zum alten Eisen

Nettetal. The Earls und The Blizzards treten am Samstagabend in der "Mühle" in Kaldenkirchen auf

Den Rhythmus im Blut haben die Altrocker noch immer: "Wir bringen den geballten Beat auf die Bühne", kündigt Dieter Karis an, lacht, hebt die Hände und hämmert mit seinen Fingern auf einem imaginären Keyboard in der Luft. Der Tastenguru der Viersener Band "The Earls" freut sich "schon riesig" auf ein Konzert, das seine Band zusammen mit den Blizzards aus Kaldenkirchen gibt. Beide Bands sind schon seit mehr als 50 Jahren im Geschäft. "Musik ist ein Lebensgefühl, und wir leben die Musik", sagt Karis. Sein Kollege Hans Cronen, Sänger und Gitarrist der Blizzards, nickt: "Ja, wir sind zwar nicht mehr so jung wie damals, aber unsere Musik, die ist es noch."

Beat sei durchaus angesagt und "zu unseren Konzerten kommen Fans von damals, aber auch jüngere Leute", stellt Cronen fest. Er und Karis zählen Hits auf, die zu ihrem Repertoire gehören, wie "I got you, babe" oder "Summer in the City". Wobei beide Bands auch Songs aus früheren oder späteren Zeiten auf ihre Weise interpretieren.

Bei den Blizzards wie bei den Earls gehören einige der Mitglieder noch zur Urbesetzung und sind um die 70 Jahre alt. Alt-Rocker Karis ist seit Jahrzehnten einer der profiliertesten Keyboarder im Grenzland und spielt bei den Earls - und bei den Blizzards: "Ich werde den meisten Spaß beim Konzert haben, wenn die eine Band Pause macht, darf ich bei der anderen weitermachen."

Das Konzert findet statt am Samstag, 22. Oktober, 20 Uhr im Saal Zur Mühle in Kaldenkirchen, Kölner Straße 36. Eintritt 7 Euro.

(jobu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Altrocker zählen nicht zum alten Eisen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.