| 00.00 Uhr

Nettetal
Autofahrerin mit 107 km/h geblitzt

Nettetal. Bürger veranlassten die Polizei zu einer Schwerpunktkontrolle in Hübeck.

Auf der Kreisstraße zwischen Hinsbeck und Grefrath wird gerast. Dieser Hinweis aus der Bevölkerung hat sich bei Kontrollen des Verkehrsdienstes der Kreispolizei bewahrheitet. Wie die Polizei berichtet, hat sie in der vergangenen Woche in Hübeck, der Sektion auf etwa der halben Strecke, die Geschwindigkeit in beide Fahrtrichtungen kontrolliert.

Das hat böse Folgen für eine Autofahrerin "mittleren Alters", die mit 107 Kilometer pro Stunde gemessen wurde. Erlaubt sind hier 70 km/h. Damit entging sie ganz knapp einem zeitlich befristeten Fahrverbot. Sollte sie allerdings, darauf weist die Polizei hin, innerhalb der vergangenen zwölf Monate schon einmal mit einer um mehr als 25 km/h überhöhten Geschwindigkeit erwischt worden sein, wird ein Fahrverbot verhängt. In der Bußgeldstelle werden die Daten ertappter Geschwindigkeitssünder abgeglichen.

Mit ihren Messungen wollte die Polizei feststellen, ob auf der K 30 insbesondere morgens und abends sowie am Wochenende auch ganztägig gerast wird. Das hatten Bürger beklagt. Am vergangenen Donnerstag waren zwischen 7.40 und 13.30 Uhr 35 von 384 Autofahrern in Richtung Grefrath zu schnell. Das entspricht einer Quote von fast neun Prozent. Weil das eingesetzte Messsystem über je eine Kamera für jede Fahrtrichtung verfügt, nahm die Polizei auch Autofahrer in Richtung Hinsbeck ins Visier. Von 409 gemessenen Fahrzeugen waren in dieser Richtung 52 zu schnell - fast jedes achte Fahrzeug.

Die Polizei stellte an diesem Tag 87 Autofahrer fest, die zu schnell fuhren. Sie schrieb elf Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten und 76 Verwarngelder.

Nicht zuletzt wegen dieses Ergebnisses wird es weitere Geschwindigkeitskontrollen in Hübeck geben, und zwar auch zu anderen Tageszeiten als am vergangenen Donnerstag. Die Polizei kündigt ähnliche Messungen auch an anderen Straßen im Kreisgebiet an. Überhöhte oder unangemessene Geschwindigkeit gilt als Hauptunfallursache, das ergaben auch die Auswertungen von Unfällen im vergangenen Jahr. Die Kontrollen sollen Verkehrsteilnehmer daran erinnern, ihre Fahrweise anzupassen, damit Unfälle verhütet werden können, erklärt die Kreispolizei.

(lp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Autofahrerin mit 107 km/h geblitzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.